Dyson Pure Cool: Luftreiniger im Test

Gesunde Luft in Innenräumen: Mit dem Dyson Pure Cool Luftreiniger atmen wir wieder auf! Wir erzählen Euch warum …

Schwüle Außentemperaturen, Abgase der Autos, Belastung der Innenraumluft-Qualität durch Farben, Küchendünste, Tierhaare … In unserem Raumklima fühlen wir uns nicht mehr wohl. Damit ist uns klar: ein Dyson Pure Cool Luftreiniger muss her. 

Gerade im Leben mit Kindern ist die Innenraumluft wichtig. Täglich nehmen wir rund 1 Liter Nahrung zu uns. Möglichst 2 Liter Wasser. Und: Wir atmen durchschnittlich 10.000 Liter Luft ein! Also muss ihre Qualität passen.

Mikroskopisch kleine Teilchen können die Luft belasten. Sie sind mit dem Auge nicht sichtbar und das Ergebnis aus städtischer Luftbelastung, Feinstaub, Pollen. Auch Schadstoffe aus Putzmitteln, Duftkerzen, Innenfarben, Kochdämpfe, Tierhaare verschlechtern die Luftqualität in Innenräumen.

Dyson Pure Cool im Test

Lüften ist wichtig und notwendig (Tipps zur Verbesserung der Raumluft findet Ihr hier). In unserem Fall reicht es aber nicht mehr aus. Außerdem sind wir auf der Suche nach einem Luftreiniger mit integrierter Ventilatorfunktion. Denn bei den aktuell schwankenden Temperaturen ist es uns wichtig, auch gleich für Kühlung sorgen zu können. Denn die Luft bei uns zu Hause ist merklich belastet – und obendrein viel zu warm (ein Problem, das in Zeiten des Klimawandels sicher viele von Euch kennen). 

Der Dyson Luftreiniger Pure Cool im Test

 

Abhilfe schafft das schlaue System des Dyson Pure Cool Luftreinigers. Mit drei Sensoren erkennt er die Raumluftverunreinigung: Gase und 99,95% der Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron2 sowie die relative Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Der Pure Cool reinigt und verteilt die Luft im gesamten Raum. Für Kühlung sorgt die Ventilatorfunktion, die auch abgeschaltet werden kann. Praktisch, um das Gerät rund ums Jahr zu nutzen und gesunde Luft zu genießen, finden wir.

 „Dyson entwickelt Geräte nicht für das Testlabor, sondern für die realistische Anwendung zu Hause“, erklärt Paul Dawson, Vice President für Dyson Health and Beauty. „Um die Luft im ganzen Haus reinigen zu können, benötigt ein Luftreiniger mehr als nur einen Filter. Er muss automatisch Verschmutzungen erkennen, Gase und ultrafeine Partikel auffangen und saubere Luft in jede Ecke des Raums verteilen. Der Dyson Pure Cool Luftreiniger macht all dies und ist somit der einzige Luftreiniger, der einen ganzen Raum reinigen kann.“

Nicht nur wir, auch Allergiker können mit dem Dyson Pure Cool wieder aufatmen. Na ja, ein bisschen allergisch bin ich ja – auf Staub. Das merke ich eigentlich nur, wenn ich länger nicht geputzt habe und beim Putzen. Aber ich finde es gut vorzubeugen, damit meine Allergie nicht schlimmer wird. Und die Luft, die ich täglich einatme, sauber ist.

Wie Ihr seht, ist der Luftreiniger auch optisch ein Highlight. Er gibt dem Raum einen modernen Touch. Fast spacig! Er ist eben in jeder Hinsicht voll cool!

 


Was der Dyson Pure Cool alles kann

  • Funktion: Der Dyson Pure Cool ist Luftreiniger und Ventilator in einem, der 99,95% der Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron filtert4. Das Gerät bläst kühle und gleichzeitig gereinigte Luft aus. Wenn die Ventilatorfunktion nicht gewünscht ist, kann der Dyson Pure Cool durch den Diffuser Modus ausschließlich als Luftreiniger eingesetzt werden. 
  • Sensor: Ein neues LCD-Display zeigt an, welche Partikel und Gase der Dyson Pure Cool Luftreiniger automatisch in Echtzeit erkannt hat. Ein einzigartiger Dyson Algorithmus verarbeitet die Informationen von drei eingebauten Sensoren und zeigt die Luftqualitätswerte, aktuelle Luftfeuchtig-keit und Temperatur an. 
  • Filter: Ein verbesserter Filter im neuen Dyson Pure Cool Luftreiniger fängt Partikel und Gase ein. Die Dyson Ingenieure haben 60% mehr HEPA-Material in einen größeren und dickeren Filter und dreimal mehr Aktivkohle eingebaut, die Gase, Gerüche, Haushaltsdämpfe und VOCs absorbieren. 
  • Projektion: Durch die Erweiterung des Oszillationswinkels auf 350 Grad und die patentierte Air Multiplier Technologie kann das Gerät 290 Liter gereinigte Luft pro Sekunde in jede Ecke des Raumes projizieren.5 
  • Verteilungsfunktion: Um im Winter einen kühlenden Effekt zu vermeiden, verfügt der Dyson Pure Cool Luftreiniger über eine einzigartige, neue Verteilungsfunktion. Ein Modus, der die Luft reinigt, aber keine kühle Luft ausbläst. Im Sommer kann der Luftreiniger zusätzlich als Ventilator genutzt werden. 
  • Dyson Link App: Mit der Dyson Link App kann die Luftverschmutzung im Innen- und Außenbereich sowie die Temperatur und Luftfeuchtigkeit verfolgt werden. Der Luftreiniger kann somit auch aus der Ferne gesteuert werden und zeigt an, in wie vielen Stunden der Filter gewechselt werden muss. Die App ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. 
  • Sortiment: Die neuen Dyson Pure Cool Luftreiniger gibt es in zwei Versionen: Ein größeres Tower-Format zur Aufstellung auf dem Boden. Ein kleineres Desk-Format zur Aufstellung auf Schreibtischen, Arbeitsflächen und dem Boden. Beide Geräte sind in den Farben Weiß/Silber und exklusiv im Dyson Webshop in Schwarz/Nickel erhältlich 

 

Infos zu gutem Raumklima findet Ihr auf der Plattform MeineRaumluft.at.

Fotos: Dyson

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.