pizza-1013631_640

Kochen für Kids

Kinder können mitunter sehr kompliziert sein, wenn es darum geht, den Inhalt ihrer Brotdosen oder Teller aufzuessen. Wollt Ihr sie zu kleinen Genießern machen?

Es geht ja nicht darum, dass der Nachwuchs immer aufessen soll. Doch natürlich ist es für Eltern frustrierend, wenn bei jedem Essen gemeckert und gejammert wird. Irgendwann fragt man sich verzweifelt oder/und verärgert: WAS SOLL ICH KOCHEN?! Wir wünschen uns schnelle, gesunde und abwechslungsreiche Gerichte, die sowohl den Kleinen als auch uns schmecken. Tja, es gibt ein paar Bücher, die bei der Umsetzung dieses Ziels helfen können! 😀c1

„Fun Food mit Gemüse und Obst“ (Smita Srivastava)  
Smita Srivastava ist selbst Mutter und hat irgendwann festgestellt, dass ihre Tochter viel mehr Spaß an gesundem Essen hatte, wenn dieses originell angerichtet war. Fortan dachte sie sich fantasievolle Kreationen in Form von Tierchen, Gesichtern und Pflanzen aus und konnte ihre Kleine damit zu einem überzeugten Obst- und Gemüsefan machen. Wer jetzt an endlos lange Schnitzereien und viele verschmähte Reste denkt, den kann ich beruhigen: Die meisten der gezeigten Kunstwerke lassen sich wirklich schnell, mit fast immer verfügbaren Zutaten (Karotten, Mais, Cracker, Bananen, Kiwis …) und ganz einfach nachmachen!

„Yummy Mami“ (Stiftung Warentest)c2
Ein wahres Feuerwerk genialer Kinder- und Familienrezepte: YUMMY MAMI beinhaltet mehr als 150 raffinierte Gerichte und zwar für Babys, Kleinkinder und größere Kids. Ganz nebenbei erfährt man viele interessante Infos zu den Speisen, Zutaten und deren Zubereitungsmöglichkeiten und findet viele Expertenantworten zu aktuellen Fragen der Kinderernährung. Letztere helfen besonders beim Beikoststart, denn da sind Eltern immer ganz besonders unsicher. Aber generell stellt man sich manchmal Fragen wie: Kann ein Kind nur mit Nudeln „überleben“? Wie groß soll eine Kinderportion eigentlich sein? Wieviel Fleisch/Milch/Süßes ist gut für mein Kind? Wie gesagt, Antworten im Buch! 😉 Ganz toll finde ich persönlich die vielen Abwandlungsmöglichkeiten für Getränke und Speisen und auch mit dem Frühstückskapitel habe ich besonders große Freude! Smoothies, Aufstriche und Brötchen die wir hier wirklich alle lieben …

c3„Gesund kochen ist Liebe“ (Veronika Pachala)
Anfangs war die Lebensmittelunverträglichkeit von Veronika Pachalas Tochter der Grund, weshalb sie sich nach gesunden Alternativen und nährstoffreichen Zutaten umsah. Obwohl Pachala nach und nach beim Kochen und Backen auf Kuhmilchprodukte, Weizen und raffinierten Zucker verzichtete, war sie von ihren kulinarischen Experimenten so positiv überrascht, dass sie 2013 beschloss, einen Blog ins Leben zu rufen und ihre Erkenntnisse und Rezepte zu teilen. 2014 gewann sie für ihre selbstkreierte Lasagne den Food Blog Award in der Kategorie »Bestes Rezept« und nun gibt´s endlich ihr erstes Buch: „Gesund kochen ist Liebe“. Und ganz ehrlich: Bei Gerichten wie „Vanille Overnight Oats“, „Mild würzigem Paprikabulgur“ oder „Frischem Granatapfel-Orangen-Saft“ kann von Verzicht wirklich keine Rede sein …

„Das Mama Kochbuch“ (Hannah Schmitz)c4
Dieses Buch ist speziell für werdende und frischgebackene Mamis konzipiert, denn es begleitet sie von der Geburt übers Wochenbett, die ersten Monate bis hin zum Kleinkindalter. Aber nicht nur mit leckeren Rezepten, sondern auch mit wirklich tollen Tipps. Ich finde, es eignet sich hervorragend als Geschenk – egal ob für die beste Freundin oder sich selbst! 😉 Hannah Schmitz, die Autorin, ist Autorin, Grafikerin und Food-Bloggerin mit asiatischen und rheinländischen Wurzeln – die Einflüsse beider Küchen sind in ihren Rezepten „erschmeckbar“. Sie hat schon bei einigen Kochshows mitgemacht und mir gefällt besonders, dass ganz spezielle Gerichte erfindet, wie zum Beispiel Banane im Speckmantel oder Avocado Pasta – i love it!

Es würde mich freuen, wenn Ihr eines der Bücher bald im Einsatz habt und sie Euren Küchenalltag etwas einfacher, bunter und leckerer machen würden. Das könnte übrigens ziemlich schnell der Fall sein, denn …
Wir dürfen je 1 Exemplar dieser wunderbaren Bücher verlosen – hier entlang!

 

 

 

Titelbild: Pixabay

2 Antworten
  1. Juliane Dittmar says:

    Huhuuuu, so tolle Bücher Mein Favorit ist das YUMMY MAMI Kochbuch. Wäre genau das richtige für mich. Bin nicht sooo der Kochprofi, aber würde gerne meinen Liebsten (Baby, Schulkind, Mann) mal was Gutes tun.
    Daumen sind gedrückt ✊

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Bei jungen Frauen im gebärfähigen Alter zeigt sich eine zunehmende Neigung zum metabolischen Syndrom und Adipositas. Der Haken dabei: Kinder übergewichtiger Mütter neigen später selbst dazu, Übergewicht und Stoffwechselstörungen bzw. Diabetes zu entwickeln, warnt Prof. Dr. Petra-Maria Schumm-Draeger, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. und Ärztliche Direktorin des Zentrums Innere Medizin/Fünf Höfe in München. (Tipps zur gesunden Kinder-Ernährung geben wir Euch hier.) […]

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *