Wir lieben Bücher!

Wir öffnen ein Buch – und damit das Tor zu einer anderen Welt … Kommt mit! Lasst Euch auch verzaubern!

Manchmal sind die Tage grau in grau. So wie heute. November-Nebel vor den Fenstern, Schreckensmeldungen in den Nachrichten. Da hilft mir nur eines: Rauf aufs Sofa, eine Tasse heißen Tee in Griffnähe und lesen, lesen, lesen (solange das mit Kindern funktioniert ohne dass das Mega-Chaos ausbricht 😉 )

Ich öffne ein Buch – und öffne ein Tor. Durch dieses trete ich ein in eine andere Welt. Voller Bilder, Charaktere, Geschichten. Die Menschen, um die es in den Geschichten geht, erwachen zum Leben. Sie fühlen, handeln, denken, lieben und sterben, je nachdem. Ich erlebe alles mit, als Zaungast oder mittendrin, ganz wie man es sehen will.

Buchautoren sind darum für mich die allergrößten Künstler, Zauberer nahezu. Sie erschaffen Dinge, die keiner angreifen kann und die es trotzdem gibt. Kreieren ihre eigenen Figuren, die Raum und Zeit überdauern.

Oder habt Ihr etwa nicht das Gefühl, zum Beispiel Pippi Langstrumpf (sie könnt Ihr noch kurze Zeit in einem aktuellen Familientheaterstück in Wien sehen) existiere wirklich? Das tut sie schon seit ziemlich langer Zeit! Ihre Schöpferin, Astrid Lindgren (ihren Briefwechsel mit der kleinen Sara stellen wir Euch hier vor) ist längst tot – ihre Pippi hingegen verzaubert immer noch Generationen von Kinderherzen.

Die ihr folgen in ihre eigene Welt der Abenteuer. Kommt, erobern wir die Welt der Fantasie und erleben wir fantastische Abenteuer, große glückliche und unglückliche Lieben, Zeitreisen ohne Ende.

Allein, aber auch gemeinsam mit unseren Kindern. Freude an Büchern kann man gar nicht früh genug wecken, finde ich. Die neuen Stoffbilderbücher für die Aller-Allerkleinsten sind schon allerliebst und entzücken uns Eltern und unsere Babys gleichermaßen.

Später wird dann so manches Kleinkind schon zum Bücherwurm. Unser Tipp: Einfach eine Kiste im Kinder- oder Wohnzimmer oder auch in der Küche aufstellen, sie mit tollen Büchern füllen und die Kinder dann selbst wühlen und aussuchen lassen, was sie gerade “lesen” wollen. Auch Gute-Nacht-Rituale fördern die Leselust. Vor dem Schlafengehen ein Bilderbuch, später dann abgeschlossene oder Fortsetzungs-Geschichten vorlesen. Das Kuscheln und das gemeinsame “Verreisen-im-Kopf” sind einfach herrlich!

Aber jetzt genug, mein Buch wartet schon auf mich! Euch wünsche ich viel Spaß beim Lesen!

Wollte Ihr wissen, was aktuell meine Lieblingsbücher sind? Dann kommt mit in die Rubrik Bücher.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] im Kopf müssen einfach sein. Unsere aktuellen Lesetipps und Lieblingsromane für […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.