Stress im Alltag? Ruhe-Nerv aktivieren!

Stress im Alltag ist gerade für Eltern leider oft schon ein Normalzustand. Dazu kommt noch die Dauerbelastung durch Corona. Es ist inzwischen bekannt, dass zu viel Stress auch krank macht. Deshalb sind unbedingt Entspannungsphasen notwendig. Die so genannte „Vagus-Meditation“ kann helfen, Stress besser in den Griff zu bekommen.

Den Stress wegbrummen

Erkenntnisse aus der Hirnforschung

Mit Summen, Brummen, Zungen-Stretching oder Augenübungen gegen Stress? Warum nicht?! Mittels solchen einfachen Meditations-Übungen kann der Vagus-Nerv aktiviert werden. Die neurophysiologisch begründete Methode basiert übrigens auf Erkenntnissen aus der Hirnforschung. Sie ermöglicht demnach eine rasche Tiefenentspannung. Das hilft praktischerweise im Alltag mit Stress und Anspannung besser umzugehen.

Atmen gegen Stress im Alltag

Der Vagus-Nerv heißt auch Ruhe- oder Entspannungs-Nerv. Er ist der längste Hirnnerv und überall mit von der Partie, wenn Ruhe angesagt ist. Er ist auch an der Regulation fast aller inneren Organe beteiligt. Aktiviert werden kann der Ruhe-Nerv über den 3., den 7. und den 9. Hirnnerv (motorischer Augen-, mimischer Gesichts- und Zungen-Kehlkopf-Nerv). Das bedeutet, die Übungen beziehen sich z.B. auf eine betonte Ausatmung und Kehlkopfvibrationen oder Augenübungen.

Die Vagus-Meditation wirkt auf

  • Atmung und Puls
  • Blutdruck
  • Konzentration und Kreativität
  • Verdauung
  • Schlaf

Methode nach Schnack: Buch & CD

Die Erkenntnis, dass der Vagus eine bedeutende Rolle für unsere Gesundheit spielt, geht maßgeblich auf Professor Dr. med. Gerd Schnack zurück: Diese neurophysiologischen Zusammenhänge haben Schnack und seine Tochter, die Gesundheitspädagogin Birgit Schnack-Iorio, im Herbst letzten Jahres in einem Ratgeber dargelegt. Jetzt gibt es auch die Audio-CD „Vagus-Meditation – Übungen für den Entspannungsnerv“ (Buch: TRIAS Verlag, Stuttgart. 2021, CD: ebenda, 2022).

Über die AutorInnen:

Der Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie sowie Sportmedizin Professor Dr. med. Gerd Schnack war am Institut für Gesundheitsförderung in Hamburg und am Allensbacher Präventionszentrum tätig. Er war Gründungsmitglied und Ehrenpräsident der Deutschen Gesellschaft für Präventivmedizin und Präventionsmanagement e. V. Der Gesundheitsexperte hat sich mit den Themen Prävention, Stress und Burnout, Entspannung und Fitness befasst. Im März 2020 ist er – kurz nach Fertigstellung des Buchmanuskripts – im Alter von 86 Jahren verstorben.

Birgit Schnack-Iorio, M.A., ist Sozialwissenschaftlerin sowie Gesundheitspädagogin mit Schwerpunkt Stressprävention. Sie leitet gemeinsam mit ihrem Ehemann Francesco Iorio das Zentrum „Vagus-Management“ in Allensbach am Bodensee und führt so die Arbeit ihres Vaters weiter.

Fotos: (c) TRIAS Verlag, pexels.com