Mama Handtasche: die minibag

Wir Mütter lieben Praktisches: So auch die minibag, die perfekte Mama Handtasche! Quer über den Oberkörper getragen, lässt sie uns die Hände frei für Kids, Einkäufe und was es sonst zu tragen gibt.

Praktisch und stylish: die minibag

Wir Mütter kennen das: Im Alltag mit den Kids brauchen wir eigentlich 10 Hände 😉 … Mindestens! Ich habe die minibag für mich entdeckt, die macht es nämlich möglich, alles Wichtige dabei zu haben und trotzdem Bewegungsfreiraum zu behalten. Auf Instagram habe ich euch mein Lieblings-Modell ja schon gezeigt, vielleicht habt ihr sie gesehen. Ich habe mich für Frühling/Sommer für die Farbe Nude entschieden, das war nicht ganz einfach. Hier zeige ich sie euch in Rot. Und na ja, wer weiß, vielleicht kommt für den Herbst dann ja noch so eine praktische Tasche dazu ;-). (Über meinen aktuellen Lieblings-Schmuck lest ihr hier KLICK)

Ich finde die minibag auch deshalb so besonders angenehm, weil diese Mama Handtasche ein echtes Leichtgewicht ist. Sie bietet genau für die wichtigsten Dinge für unterwegs, Reisen, fürs Einkaufen, den Spielplatz, etc. Platz. Das verleitet nicht, unnötigen Kram mit sich rumzuschleppen. Ich leide ohnehin fast täglich unter Verspannungen, weil ich beruflich so viel Zeit am Computer verbringe, da ist eine leichte Tasche eine echte Entlastung. Die minibag wird quer über den Oberkörper als Crossbody-Bag getragen – dadurch liegt sie bequem und zugleich eng an, sodass volle Bewegungsfreiheit gegeben ist. Und am Abend kann ich die minibag auch noch als Clutch tragen – dann wickle ich einfach den Tragegurt um sie herum und schon ist die Mama Handtasche ganz elegant.

Aber jetzt lassen wir die Erfinderin der minibag selbst zu Wort kommen: Die Grazerin Kathi Goldscheider im großen Interview mit familienschatz …

Wie kam es zur Idee der minibag?

Kathi Goldscheider: “Not macht bekanntermaßen erfinderisch – und minibag ist aus einer Not heraus entstanden! Ich war als junge Mutter immer in Bewegung und genervt von dicken Geldtaschen in der Hose. Hüfttaschen waren beim Bücken unbequem und Rucksäcke immer zu groß. Schließlich ging es hauptsächlich darum, etwa auf dem Spielplatz die Hände frei zu haben, also habe ich für mich eine kleine Tasche zum Umhängen entwickelt, die so klein wie möglich und groß wie nötig ist!

Alles, was ich brauche, hat drinnen Platz: Neben Kreditkarten, Geld, Ausweis und Schlüssel auch noch das Handy – und ein Lipgloss:) Zuerst war das Innenteil noch fest, dann hat mich das ständige Ausräumen so gestört, dass ich es herausnehmbar gestaltet habe, um einen Wechsel der Geldtasche innerhalb weniger Sekunden zu ermöglichen! Außerdem wollte ich flexibel sein und die minibag einmal als Clutch, einmal unter dem Arm oder als Geldtasche in einer großen Tasche tragen. Dazu passend kam mir die Idee mit dem verkürzbaren und wickelbaren Gurt.”

Wie sieht dein eigener Alltag aus? Hat dieser eine Rolle bei der Erfindung der minibag gespielt?

Kathi: “Mein Alltag ist immer anders. Mal bin ich als Mutter unterwegs, dann wieder als Geschäftsfrau. Die minibag muss immer mitmachen. Sie soll am Spielplatz nicht zu auffällig und bei der Arbeit nicht zu cheap wirken. Deswegen ist die minibag auch so einfach und klassisch 🙂 . Wichtig ist mir aber die besonders gute Qualität der Tasche.”

Warst du zuvor schon im Modebereich tätig? Wie kam es zu deinem Interesse an Design?

Kathi: “Ich bin ein totaler Quereinsteiger und hatte vorher nichts mit Mode zu tun. Seit Jahren bin ich im Promotionbereich selbständig – wir drucken und sticken in großen Mengen auf Promotion-Ware. Ich musste auch erstmal den Modus der Mode-Zyklen erlernen. Ich sehe mich auch nicht als Designerin. Bei minibag hat alles einen Sinn und muss praktisch sein.”

Was willst du Frauen von heute durch die minibag mitgeben?

Kathi: “Einfachheit. Wenn man eine minibag trägt, hat man alles Wichtige dabei. 🙂 ”

Was unterscheidet die minibag von anderen Taschen? 

Kathi: “Einmal minibag, immer minibag, sage ich immer und: minibag ist die praktischste und durchdachteste kleine Tasche, die es gibt. Wir haben wirklich versucht, die perfekte Geldtasche zum Umhängen zu kreieren. Ich habe unzählige Prototypen selber getragen und weiß genau, welches Detail an der minibag Sinn macht und kann erklären, warum was wo und wie gefertigt ist. Man kann minibag untertags als Umhängetasche quer über den Körper tragen oder am Abend als Clutch oder short strap unter dem Arm … und wenn man einmal mehr braucht, auch als Geldtasche in einem Rucksack oder in einer großen Tasche.

Wie sehen deine Visionen aus, werden die minibag und ihre Accessoires weiteren „Zuwachs“ bekommen?
Wir entwickeln uns ständig weiter. Die minibag wird immer mehr zum Baukastensystem. Will man sie sportlicher tragen, kauft man sich einen textilen breiteren Strap dazu. Und bekommt man einen Hund, klippt man das Doggy Poo Bag an. Jetzt im Sommer hängt man das Suncover auf den Strap und hat Stauraum für die Sonnenbrille … Schauen wir mal, was dann als nächstes kommt 🙂 …

Die minibag wird in kleinen Manufakturen in Italien und der Schweiz nachhaltig aus Leder gefertigt. Sie ist in über 50 Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im Online-Shop zu haben.