Party-Checklist

Drei, zwei, eins – los! Jetzt wird gefeiert! Wie unsere Kids ihr Fest so richtig genießen und wir Eltern trotzdem die Nerven behalten.

Mitten im Wohnzimmer tanzt ein Marienkäfer mit einer Prinzessin, während ein Ritter mit seinem Schwert herumfuchtelt und eine Primaballerina im Kreis wirbelt. Luftschlangen überall, ein paar Gummibären kleben schon am Boden fest … Bevor Ihr jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagt und Euch aus Angst vor der anstehenden Kinderparty der Schweiß ausbricht, lest unsere Checkliste für die Organisation eines gelungenen Festes. Und: Entspannt Euch!

Fünf Wochen vor dem Fest

  • Termin festsetzen: Wochenenden sind praktisch, wenn Eltern von Gastkindern dabei sein sollen. Werden die Kids direkt von Kindergarten oder Schule mit nach Hause genommen, ist ein Wochentag ebenfalls geeignet.
  • Entscheide Dich: Soll das Fest zu Hause steigen oder in Veranstaltungsräumen?
  • Wenn es außer Haus sein soll: Location aussuchen — am besten mit dem Kind gemeinsam — und bestellen. Alle Details wie Festablauf, Kosten, etc. klären.
  • Steigt das Fest zu Hause, sieh Dich rechtzeitig nach weiteren Betreuungspersonen um. Partner, Oma, Babysitter, Onkel, Tante sind willkommen. Falscher Ehrgeiz, die Party alleine schmeißen zu müssen, ist jetzt nicht angesagt. Heißer Tipp: Unterstützung durch einen Kinder-Animateur!
  • Soll es Programm geben? Dann muss entweder ein professioneller Clown, Märchenerzähler, Zauberer her oder man schlüpft selbst in deren Rolle.

Vier Wochen vor dem Fest

  • Zeit für die Gästeliste, erstelle sie am besten mit Deinem Kind gemeinsam
  • Soll es ein Motto für das Fest geben? Wenn ja, welches? Mache dem Kind (im Deinem eigenen Interesse) einige Vorschläge, die einfach (!) umsetzbar sind. Überlegt, ob sich die Kinder verkleiden sollen.
  • Bastelt gemeinsam zum Motto passende Einladungskarten. Drängt die Zeit, so greife auf fertige Karten aus dem Handel zurück. Übrigens gibt es auch lustige e-Mail-Karten für ganz Eilige! Den Hinweis „Um Antwort wird gebeten“ nicht vergessen, für die Planung braucht man eine Einschätzung der Gästezahl.

Drei Wochen vor dem Fest

  • „Du bist eingeladen“ – verschicke oder verteile die Einladungen oder gib sie Deinem kleinen Partytiger zum Verteilen mit.
  • Spiele-Auswahl treffen, Spielanleitungen zusammenstellen und das notwendige Material bereitlegen
  • Luftschlangen, Ballons, Lampions und Wimpel – vorhandene Dekoration durchgehen und eventuell Fehlendes besorgen

Eine Woche vor dem Fest

  • Einkaufsliste schreiben
  • Servietten, Strohhalme, Getränke, kleine Preise und Geschenke für die Kinder beim täglichen Einkauf besorgen
  • Stärkung muss sein: Wer bäckt die Torte? Oder kaufen wir doch lieber eine fertige? Soll es auch noch ein kleines Abendessen für die Kinder geben? Kuchen und Kaffee oder Snacks, eventuell Sekt / Wein / Bier für Eltern, die Kinder abholen oder begleiten, nicht vergessen.
  • Telefonieren oder nachfragen, wenn Du noch nicht alle Zu-/Absagen hast. Im Fall eines organisierten Festes in einer Location den Veranstaltern die genaue Gästezahl durchgeben.

Einen Tag vor dem Fest

  • Schafft in Haus oder Wohnung Platz zum Spielen, speziell kostbare und zerbrechliche Gegenstände in Sicherheit bringen.
  • Mitgebsel für die kleinen Gäste werden lustig verpackt.
  • Mach jetzt die letzten Einkäufe
  • Kuchen oder Torte backen / kaufen
  • Kleinigkeiten für ein Abendessen vorkochen – aber auch Würstchen oder Mini-Pizzen sind absolut ok und sowieso Partyrenner
  • Dekoriert Wohnung und Eingangsbereich mit Girlanden und Luftballons

Der große Tag

  • Bereite das Essen fertig vor
  • Kleine Preise und Süßigkeiten in unzerbrechlichen Schalen bereit stellen
  • Deck den Tisch — am besten mit lustigem Papp- oder Plastikgeschirr, im Fall eines Mottos dazu passend
  • Wird in einer Location gefeiert, bring wenn nötig individuelle Dekorationen und die Torte, sowie kleine Geschenke für die Gäste hin.
  • Ganz wichtig: Mach Dir einen Kaffee oder gieß Dir ein Gläschen Sekt ein, Füße hochlagern – jetzt wird mindestens zehn Minuten entspannt bevor es losgeht!
  • Und jetzt: Viel Spaß! Und immer locker bleiben, egal was passiert. Der / die Kleine wird nur einmal im Leben 1 / 2 / 3 / 4 und so fort … Genieße es, auch wenn Du heute bestimmt todmüde ins Bett fallen wirst!

Foto: © Tanja Kiss

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mittelpunkt. Als ihre Mama sie fragt, als was sie sich beim Faschingsfest (hier geht’s zur Kinderparty-Checkliste) verkleiden möchte, kramt sie aber das Superhelden-Kostüm ihres großen Bruders heraus: […]

  2. […] rechtzeitig verteilen. Ideal sind etwa drei bis vier Wochen vor dem „großen Tag“. Eine Checklist hilft den Gastgeber-Eltern dabei, kein Detail rund um das Fest zu […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.