Julia

Blick über den Tortenrand

Julia Rüßmann bäckt und gestaltet individuelle Wunschtorten in allen Größen und Formen, die immer außergewöhnlich aussehen und auffallend gut schmecken.

Ihre besondere „Spezialität“ sind jedoch Kinderbackkurse – ein zuckersüßes Erlebnis für kleine Naschkatzen und Teigschlecker! Besonders toll ist, dass die Kids wirklich selbst aktiv werden, Torten und Cupcakes verzieren sowie ihre selbstgebackenen Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen dürfen. Uns hat Julia mehr über ihre Passion erzählt …

33

  • Frau Rüßmann, haben Sie schon immer leidenschaftlich gerne Teige gerührt und Torten verziert oder sind Sie eher zufällig zum Thema Backen gekommen?

    62Ehrlichgesagt hat sich das mit dem Backen tatsächlich zufällig ergeben! Als Kind hat meine Mutter immer alles schön vorbereitet, aber nach wenigen Minuten haben es meine Schwester und ich stets vorgezogen, wieder draußen zu toben … (lacht). Ich habe Hotelfachfrau und Eventmanagerin gelernt – danach wollte ich eigentlich auf ein Schiff gehen und richtig in die Veranstaltungsszene eintauchen. Leider verstarb mein Vater aber überraschend und dieses einschneidende Erlebnis hat meine Pläne durchkreuzt – statt auf einem Schiff habe ich in einem Café in meinem Heimatort Lindlar „angeheuert“, wo ich nach kurzer Zeit im Service meine Berufung in der Backstube gefunden habe.

  • Dem kleinen Dorfcafé folgten dann aber viele große Metropolen…

    Das stimmt! Zwei Jahre blieb ich noch in Lindlar, habe viel verarbeitet und gelernt – dann aber wollte ich raus und die Welt entdecken. So hat es mich u.a. in die Sterneküchen verschiedener Hotels in Köln, Berchtesgaden, Berlin und London verschlagen, wo ich meine Fertigkeiten als Patissière perfektionieren und vertiefen konnte.

  • Wie hat es Sie schließlich nach Salzburg verschlagen?

    Ich bin durch die Arbeit nach Salzburg gekommen, wo mich die Liebe festgehalten hat. Heute arbeite ich bei Didi Maier im Salzburger Europark und bin u.a. für Cupcakes, Pralinen und Kuchen zuständig. Besonders hervorheben möchte ich jedoch die Showtorten. Ob Hochzeits-, Geburtstags- oder Firmentorten – ich liebe es, herausgefordert zu werden und kreativ drauflos zu backen. Man kann bei mir wirklich (s)eine ganz persönliche Wunschtorte bestellen.

  • In Ihrem Beruf arbeiten Sie größtenteils stark nach Kundenwünschen - können Sie Ihren ganz eigenen Stil beschreiben?

    186Ich mag Arbeiten, die andere vielleicht nerven, wie beispielsweise unzählige Zuckerperlen akkurat anzuordnen – dabei kann ich mich entspannen, Backen und Verzieren ist sozusagen mein Yoga (lacht). Was ich hingegen ablehne, ist, lieblos und langweilig etwas Eins zu Eins zu kopieren bzw. nachzubacken. Ein bisschen „müssen“ mir meine KundInnen schon vertrauen und sich auch überraschen lassen! Je mehr Freiheiten ich habe, desto besser wird in der Regel das Ergebnis – möglich ist im Prinzip fast alles, solange es der Geschmack zulässt.

  • Erinnern Sie sich noch an Ihr erstes selbstgebackenes Werk?

    Außer den obligatorischen Keksen zu Weihnachten erinnere ich mich vor allem an eine ganz besondere Torte, die praktisch den Stein ins Rollen gebracht hat. Als ich nämlich vermehrt auf meine Backwerke angesprochen wurde und daraufhin beschlossen hatte, Kurse zu geben, bekam ich von meiner Freundin Doris als Antwort auf ihren Tortenwunsch: „Ein Piratenschiff!“ Ich war ehrlichgesagt ziemlich geschockt, aber da ich selbst ja für einen Kurs erstens alles vorbereiten und das Endergebnis zweitens ohnehin auch perfekt beherrschen musste, machte ich mich sofort ans Werk. Nach vielen Tortenböden, Tränen und Schichtungsversuchen hatte ich es dann geschafft und vor mir stand ein beeindruckendes, verführerisch duftendes Piratenschiff in 3D-Optik – meine Backkurse konnten starten!

  • Was wollen Sie den Kids in Ihren Kinder-Backkursen vermitteln?

    72Uns bei DIDIlicious ist es wichtig, dass die Kinder fernab von Druck und Erwartungshaltungen ausprobieren und experimentieren dürfen, weshalb wir zu Beginn unserer Kinderbackkurse auch erst einmal alle Eltern wegschicken. Wenn dann für jeden unserer kleinen Teilnehmer Kakao serviert wird und die Kids beispielsweise Cupcakes mit Marmelade, essbaren Perlen und Glitter verzieren, strahlen sie mit ihren Werken um die Wette! Selbstverständlich darf bei uns auch gekleckert und geklotzt werden. Wenn die Küche nach unseren Kursen klebrig und teigverschmiert ist und die Kinder glücklich sind, ist unsere Mission erfüllt! Je nach Alter schätze ich natürlich auch ein, welche Arbeiten schon möglich sind, damit wirklich jedes Kind stolz und glücklich mit selbstgebackenen Kunstwerken nach Hause gehen kann. Wer weiß, vielleicht werken ja bei meinen Kursen schon einige der Piratenschiff-Konstrukteure von morgen … (schmunzelt)

Habt Ihr auch einen kleinen Nachwuchsbäcker oder eine Küchenprinzessin daheim? Dann wäre ein Kurs mit Patissière Julia Rüßmann doch das perfekte Programm bzw. ein tolles Geschenk: Die Kurse starten meist um 08:30 Uhr im Restaurant DIDIlicious im Salzburger Europark und dauern ca. 2 Stunden. Preis: 39,00 € inklusive: Urkunde, Rezepte, Schürze zum Kurs, Getränke und Kakao und natürlich wunderbares Backwerk zum Mitnehmen!
Aktuelle Kursdaten und Neuigkeiten finden Alle Neuigkeiten findet Ihr auch online: www.didimaier.com bzw. www.tortendeluxe.at


Fotos: © Tobias Müller

0 Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *