Immunsystem stärken durch guten Schlaf

Wir Eltern kennen Schlafmangel nur zu gut. Aber was macht dieser eigentlich mit uns? Und warum ist guter Schlaf so wichtig, um unser Immunsystem zu stärken? Gerade in Zeiten vermehrter Ansteckungsgefahr, so wie aktuell infolge der Coronavirus-Epidemie, ist es wichtig aus guten Schlaf zu achten!

Meine Töchter haben beide sehr schlecht geschlafen. Dabei habe ich wirklich alles Erdenkliche probiert, um sie zu guten Schläferinnen zu machen. Aber bis zu einem gewissen Grad ist das Schlafverhalten wohl angeboren (davon bin ich überzeugt, egal, was Ärzte und andere Experten uns sagen 🙂 ). Irgendwann war ich an dem Punkt, dass ich gar nicht mehr schlafen konnte. Selbst wenn einmal Ruhe war. Und dann später, als die Kinder bereits friedlich durchschliefen. Da lag ich dann wach. Na ja, man gewöhnt sich (bis zu einem gewissen Grad) daran, aber gesund ist es definitiv nicht. Das zeigen sogar Studien …

Immunsystem stärken: im Schlaf

Eine aktuelle Studie * der Universitäten Tübingen und Lübeck belegt: Bei Schlafmangel ist die Funktion unserer sogenannten T-Zellen beeinträchtigt. Diese weißen Blutzellen sind aber sehr wichtig: Sie sind für die Bekämpfung von Erregern zuständig und damit wesentlich, um unser Immunsystem zu stärken.

„T-Zellen zirkulieren ständig im Blutkreislauf und suchen nach Erregern. Die Anheftung an andere Zellen erlaubt ihnen dabei, im Körper zu wandern und beispielsweise an infizierte Zellen anzudocken, um sie anschließend zu beseitigen“, so Stoyan Dimitrov. Wie die Studie zeigt, war die Bindungsfähigkeit der T-Zellen bei den Probanden ohne Schlaf sichtlich reduziert.

In parallel laufenden Experimenten konnten die Forscher auch zeigen, dass bereits drei Stunden ohne Schlaf ausreichend sind, um die Funktion wichtiger Immunzellen zu reduzieren. „Schlaf unterstützt uns beim alltäglichen Kampf gegen Infektionen“, so Luciana Besedovsky.

Auch die Forscher um Aric Prather von der University of California in San Francisco konnten aufzeigen, dass sich die Schlafdauer auf das Erkältungsrisiko von Menschen auswirkt. Das Resultat: Das Risiko, eine Erkältung zu bekommen, war bei Menschen, die unter sechs Stunden geschlafen hatten, viermal so hoch wie bei denjenigen, die sieben Stunden pro Nacht geschlafen hatten. Mehr über das Thema Schlafen haben wir Euch auch hier KLICK erzählt.

Ein- und Durchschlafstörungen

Umso wichtiger ist es, irgendwann wieder zu einem eigenen Schlafrhythmus zu finden – jedenfalls wenn die Kinder endlich doch schlafen. Also mein Rhythmus war definitiv gestört und es dauerte Jahre, bis ich wieder “normal” schlafen konnte. 

Damit bin ich nicht allein: „Derzeit leiden 30 Prozent der Erwachsenen an Einschlafstörungen. Von Einschlafstörungen sprechen wir, wenn man regelmäßig nachts länger als 30 Minuten zum Einschlafen braucht“, so Prof. Stefan Seidel vom Schlaflabor der Universitätsklinik für Neurologie der MedUni Wien/AKH Wien.

Die Mehrheit der Erwachsenen (51 Prozent) aber leidet unter Durchschlafstörungen. Das heißt, sie wachen nachts grundlos auf und wälzen sich herum.

Die Ursachen für Ein- und Durchschlafstörungen bei gesunden Erwachsenen sind ähnlich: Meistens ist es eine innere Unruhe, die uns nicht schlafen lässt. „Das bekannte Grübeln, Nicht-Runterkommen und Probleme wälzen sind die häufigsten Ursachen für Schlafstörungen“, erklärt Seidel.

Was tun bei Schlafproblemen?

Was tun, wenn Schäfchen Zählen nicht nützt? Wenn eine Tasse Lavendeltee nicht ausreichende Entspannung bringt? Und auch Einschlafrituale nicht helfen? Wir haben es mit Snoooze, dem natürlichen “Schlaftrunk” probiert. „Der Vorteil von Einschlafhilfen auf pflanzlicher Basis ist, dass sie nervenschonend wirken bzw. die Regeneration unterstützen und so zu einer verbesserten Schlafqualität verhelfen. Bei richtiger Dosierung haben bestimmte pflanzliche Extrakte den Vorteil, dass sie weder bedeutende Nebenwirkungen haben, noch zu Gewöhnungseffekten führen“, so Umweltmediziner Hans-Peter Hutter von der Medizinischen Universität (MedUni) Wien.

Snoooze ist eine natürliche Einschlafhilfe

Auch Dr. Stefan Seidel, Institut für Schlaf-Wach-Forschung, Wien, ist von Snoooze Natural Sleep Drink angetan: „Das Getränk Snoooze, Natural Sleep Drink verfügt durch eine standardisierte und hohe Menge an Baldrianextrakt und weiteren beruhigenden Kräutern über eine schlaffördernde Wirkung. Diese Wirkung entfaltet sich besonders gut bei regelmäßiger und mittel- langfristiger Anwendung vor dem Zubettgehen.” Na dann: Gute Nacht! Und ganz nebenbei könnt Ihr Euer Immunsystem stärken!

* Die Studie wurde im Journal of Experimental Medicine veröffentlicht.

 


Snoooze, Natural Sleep Drink

Besser schlafen und dadurch das Immunsystem stärken 

  • Snoooze enthält ausschließlich natürliche Kräuter: Die Kombination aus Passionsblume, Zitronenmelisse, Baldrian, Lindenblüte und Kalifornischer Mohn beruhigt und fördert den natürlichen Schlafrhythmus.

  • Snoooze regular oder strong in umweltfreundlichen Kartondosen UVP 2,95 EUR

  • Erhältlich bei: Interspar, Eurospar, Spar Gourmet, Bipa, Adeg, Maximarkt, Meinl am Graben, Reformhäuser wie Staudigl, Natur und Reform, bestellbar bei Apotheken

    www.snoooze.at

 

Fotos: Snoooze / Shutterstock

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.