Sommerträume: Bootsferien in Österreich

Der nächste Sommer kommt bestimmt: Unsere Ideen für eure Bootsferien in Österreich!

Bootsferien in Österreich: Vorfreude auf den Sommer

Noch steht der Sommer nicht in den Startlöchern, aber die Tage werden länger und ein Ende des Winters ist absehbar. Kein Wunder also, dass sich viele Zeitgenossen über die kalten Temperaturen hinwegtrösten, indem sie sich in Vorfreude auf den nächsten Familienurlaub  gedanklich in wärmere Jahreszeiten träumen (Tipp: Wer für die kommenden Ferien frühzeitig vorplant, sichert sich gegen Buchungsengpässe ab)!

Dass die sommerlichen Sehnsüchte vieler Menschen insbesondere den österreichischen Badeseen gelten, ist angesichts ihrer Sauberkeit und Beschaulichkeit leicht nachvollziehbar. Viele heimische Gewässer gelten außerdem als ideale Reviere für Segler, Motorbootfahrer und sonnenhungrige Wassersportler aller Art. Könnt auch ihr es kaum noch erwarten, den trüben Winter hinter euch zu lassen? Dann lasst euch von uns an die schönsten Fleckchen für Bootsferien in Österreich entführen – Leinen los und Kurs auf Sommer!

Seenland Österreich vom Boot aus entdecken

In Österreich gibt es über 25.000 Seen, von denen sich viele als Reise- und Ausflugsziel großer Beliebtheit erfreuen. Wenn die glasklaren Gewässer an einem heißen Sommertag mit den umliegenden Wiesen, Wäldern und Bergen zu einer Urlaubskulisse der Sonderklasse verschmelzen, scheint der Alltag meilenweit entfernt und das Abschalten fällt leicht wie nie: Bei einem Spaziergang entlang der Seepromenade, einem kühlen Getränk im Strandcafé oder einem Sprung ins kühle Nass stellt sich das unbeschwerte Gefühl der legendären österreichischen “Sommerfrische” ganz von selbst ein.

Darüber hinaus bietet die unmittelbare Umgebung der meisten Seen zahlreiche Gelegenheiten zum Wandern, Mountainbiken, Bergsteigen, Sightseeing und noch viel mehr.

Wenn ihr Österreichs Seen auch abseits der Ufer erleben wollt, solltet ihr euren Badeaufenthalt mit einem Bootsurlaub kombinieren: Wer vom Wasser aus den Blick über die Umgebung schweifen lässt, kann sich eines besonders exklusiven Ausblickes erfreuen, der anderen meist verborgen bleibt – selbst für langjährige Stammgäste kann dieser Perspektivenwechsel so manche bisher ungekannte Panoramaperle offenbaren!

Familienaktivität Bootsferien

Für Kinder stellt eine Bootstour mit der Familie darüber hinaus immer ein kleines Abenteuer dar, bei dem so schnell keine Langeweile aufkommt. Weitere Argumente dafür, die Ferien an Bord eines Bootes zu verbringen, sind leicht zu finden: Am Sonnendeck die Seele baumeln lassen, wildschöne Buchten erkunden, von der Seemitte aus den Sonnenuntergang beobachten – mit einem schwimmenden Untersatz ist eure Familie bestens dafür gerüstet, den Sommer in vollsten Zügen zu genießen!

Angesichts der unzähligen Verleihbetriebe vor Ort ist es nicht notwendig, ein eigenes Boot mitzuführen. Umso wichtiger ist es, folgende Voraussetzungen im Kopf zu behalten:

Bootstouren zwischen Berg und See: die schönsten Reviere im Überblick

Wenn ihr einen Bootsurlaub in Österreich plant, habt ihr angesichts der Vielzahl der möglichen Destinationen die Qual der Wahl. Als eines der beliebtesten Reviere gilt das oberösterreichische Salzkammergut: Von Seglern für seine günstigen Windverhältnisse (“Rosenwind”) gerühmt wird insbesondere der Attersee, dessen blaugrüne Wasseroberfläche in Kombination mit der schroffen Silhouette des angrenzenden Höllengebirges schon so manchen weltberühmten Künstler inspiriert hat.

An Fläche übertroffen wird er auf österreichischem Boden nur durch den von Schilfgürteln, Salzlacken und Weinbaugebieten gesäumten Neusiedler See, dessen Lage in der pannonischen Tiefebene ihn ebenfalls für Segeltörns prädestiniert.

Wer auf die Kombination von See und Gebirge nicht verzichten möchte, ist wiederum am alpin geprägten Achensee richtig – durchkreuzt mit dem Boot das “Meer der Tiroler” und genießt den atemberaubenden Ausblick auf Karwendelgebirge und Brandenberger Alpen!

Im südlichen Österreich unterwegs

Keine Vision für einen sommerlichen Bootsurlaub in Österreich wäre vollständig, ohne abschließend noch auf die Kärntner Seen einzugehen. Das südlichste Bundesland ist gleichzeitig das gewässerreichste – ein Umstand, der im Lebensgefühl seiner Bewohner starken Widerhall findet und in vielen beliebten Volksliedern (“Übern See sing i ume”) zum Ausdruck kommt.

Als absolute Hochburg für das stellenweise schon mediterran anmutende Lebensgefühl im Land zwischen Mittagskogel und Turracher Höhe ist natürlich der Wörthersee zu nennen, der neben der charakteristischen türkisen Färbung auch mit einer angenehm milden Wassertemperatur zu überzeugen vermag. Als Geheimtipp gilt wiederum der märchenhafte Weißensee in den Gailtaler Alpen, der als Luftkurort und Teil des gleichnamigen Naturparks einen Doppelstatus als Erholungsoase genießt und abseits von Seglern und Ruderern auch von Radfahrern und Tauchern geschätzt wird.

FOTOS: Alex Flindt on Unsplash / Lukas Tennie on Unsplash / Fabian Kühne on Unsplash