Backvergnügen zu Ostern

Schon zu Silvester haben wir aus Germteig (Hefeteig 😉 ) kleine Schweinchen gebacken und natürlich eignet sich unser Rezept auch perfekt, um kleine Häschen oder einen klassischen Osterzopf zu backen.

Hasen aus Germteig

Zutaten:Zopf, Teig, Hefezopf, Osterzopf, Gebäck

  • 500g Mehl & 1 Teelöffel Salz
  • ¼ l lauwarme Milch
  • ¾ Würfel frischer Germ oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 100g Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Kristallzucker
  • Ei zum Bestreichen
  • eventuell Zuckeraugen bzw. Rosinen zum Verzieren

Zubereitung Germteig:

Zuerst einen Vorteig (in Österreich sagen wir Dampfl dazu 🙂 ) vorbereiten: Dafür den Germ in rund einem Drittel der lauwarmen Milch auflösen, den Zucker hinzugeben und verrühren. Mehl mit Salz in einer Schüssel mischen und eine kleine Mulde hineindrücken – da hinein kommt jetzt das Milch-Zucker-Germ-Gemisch und darf etwas ruhen (bei Zubereitung des Teiges mit Trockenhefe entfällt der Vorteig).

Während das Dampfl ruht, kann man die Butter erwärmen. Eigelb, Zucker und die flüssige Butter mit der restlichen Milch verrühren, dieses Gemisch dann mit dem Dampfl mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das kann etwas dauern, also keine Sorge, wenn der Teig nicht gleich “glatt” wird … 😉 Den Germteig an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt ungefähr eine halbe Stunde aufgehen lassen. Danach erneut durchkneten und nochmals ca. 15 Minuten rasten lassen. Nach dieser Zeit ist der Germteig perfekt und kann ausgerollt werden!

Übrigens:
Wer die Hasen schön formen will und vielleicht ohne (kleine) Kinder backt, sollte sich dieses Video mal ansehen, darin wird total anschaulich gezeigt, wie man supersüße Hasen hinbekommt:

Auch eine superschnelle Idee: HasenkekseOsterhasen, Ostern, Ostergebäck, Hasen, Backen, Teig

Dafür einfach Mürbteig herstellen oder fertigen aus dem Supermarkt verwenden. Aus dem Teig mit Hasenausstechern Häschen ausstechen, mit Eigelb-Milchmix bestreichen und dann je nach Gusto bestreuen. Mein Mann und der kleine Panda mögen es lieber pikant, also haben wir auch welche mit Sesam und Mohn gemacht. Das Zuckermädchen und ich sind die Süßschnäbel in unserer Familie, wir haben die Häschen mit Hagelzucker verziert. Schnell gemacht und wirklich lecker – das klappt sogar noch heute kurzfristig und ohne viel Vorbereitung!

Die obligatorischen Ostereier haben Oma und Opa heuer mit den Kindern eingefärbt und da wir bestimmt von der Uroma auch noch welche bekommen, haben wir das bei uns daheim dieses Jahr ausgelassen. Dafür haben wir für den Osterstrauch aber unkaputtbare Plastikeier mit Bastelfarben und Glitzer verziert – das hat den Kindern total viel Spaß gemacht und ich kann diese Ostereier immer wieder als Dekoration verwenden. Ich sammle übrigens auch die Ostereier, die die Kinder im Kindergarten und bei der Tagesmama basteln – ganz stolz haben sie letzte Woche auch ihre Nestchen dazu nach Hause gebracht: Der kleine Panda hat eine Käseschachtel mit bunt angemalten Eisstäbchen zu einem Nestchen umgebaut und das Zuckermädchen hat aus Käseschachten und alter Tapete ein Lämmchen gebastelt bzw. das Papier dafür bedruckt – ich bin von beiden Nestchen ganz begeistert!

Und, was habt Ihr mit Euren Kids gemacht? 🙂

DSC_2751

 

 

 

 

 

Bilder Gebäck: www.pixabay.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.