Blitzschnelles Kaiserschmarrn Rezept

Schon immer eines meiner absoluten Lieblingsessen, nicht nur auf der Skihütte: Kaiserschmarrn. Egal, ob mit Zwetschkenröster oder Apfelmus, ich liebe den fein mit Staubzucker bestreuten flaumig-weichen Klassiker unsagbar.

Es gibt tausende Rezepte für Kaiserschmarrn, aber fast alle sind relativ zeitaufwendig. Gut, vielleicht nicht für Leute ohne Familie, aber mit Kindern ist so eine halbe Stunde Zubereitungszeit für eine Mahlzeit halt ideal, denn länger hat man weder Zeit, noch Lust, in der Küche zu stehen (meistens zumindest).

Es wird also hoffentlich noch einige mehr als mich freuen, dass ich ein Rezept für perfekten Kaiserschmarrn-Teig gefunden habe, das innerhalb von knapp 5 Minuten fix fertig ist. Ursprünglich wurde dieses Rezept für den Thermomix konzipiert, ich allerdings habe es einfach mit einem Schneebesen versucht und tadaaaa – der Kaiserschmarrn gelang perfekt. Und das ohne Eier trennen, ohne komplizierte Arbeitsschrite und – auch genial! – ohne viel Abwasch danach. Also, los geht´s!

Unser Lieblings-Kaiserschmarrn

Zutaten Teig:

  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
    kaiserschmarrn-609801_640

    Mmmh … wie gut, dass so eine Pfanne meist für die Kids und mich reicht! 😉

  • 1 Becher Sauerrahm (250g)
  • Rosinen (bei uns immer! 🙂 )

Zubereitung:
Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten außer den Rosinen in eine große Schüssel geben und locker mit dem Schneebesen vermischen – Besonders flaumig wird der Schmarrn, wenn man Mehl und Backpulver vorab siebt. Nicht erschrecken, der Inhalt der Schüssel sieht jetzt eher aus wie Eierspeise oder Palatschinkenteig …
Dann ein großes Stück Butter in eine Pfanne geben und wenn diese geschmolzen ist, Teig eingießen. Teig stocken lassen und wenden bzw. “zerreißen” (mit zwei Löffeln geht das gut!). Dann gleichmäßig anbräunen, bis der Teig überall goldbraun und fertig “durchgebacken” ist – manche stellen den Kaiserschmarrn dafür auch in den vorgeheizten Backofen.
Den fertigen Kaiserschmarrn zum Schluss mit Staubzucker bestreuen und in Kombination mit Fruchtmus oder Zwetschkenröster genießen – herrlich!

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen … 🙂

Fotos: Pixabay.com

2 Kommentare
  1. Anna
    Anna sagte:

    Das Rezept funktioniert wirklich genial, ich hab noch nie so flaumigen Kaiserschmarren gegessen! Danke für das idiotensichere Rezept 🙂 🙂

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Nudeln und Kaiserschmarren (unser Rezept für blitzschnellen Kaiserschmarren findet Ihr übrigens hier – KLICK!) ernähren, aber das geht ja schlecht, natürlich wünsche ich mir auch gesunde, abwechslungsreiche […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.