Backen für Groß & Klein

Das Wetter ist schlecht und die Langeweile der Kinder groß? Dann schwingt doch gemeinsamen den Kochlöffel!

Gemeinsame Familien-Aktivitäten schmieden zusammen – und Liebe geht doch schließlich durch den Magen. Na dann, auf zum Familien-Backen. Sucht Ihr noch ein Torten-Rezept, das einfach und immer gelingt? Dann bitte weiterlesen …

Habt Ihr auch den Duft selbstgemachten Kuchens und frisch gebackener Kekse in der Nase, wenn Ihr an Eure Kindheit denkt? Es scheint noch gar nicht lange her – damals haben wir mit Begeisterung in Teigschüsseln gerührt und wenn Oma kurz einmal nicht hinsah, schnell mit dem Zeigefinger hineingetappt. Schließlich wollten wir die Süßigkeiten schon einmal verkosten, bevor sie Oma dann auf den Tisch stellte und uns allen zur Jause servierte.

Viele tolle, kinderleichte Rezepte zum Nachmachen, www.arena-verlag.de

Viele tolle, kinderleichte Rezepte zum Nachmachen, www.arena-verlag.de

Selbst Gebackenes oder Gekochtes schmeckt (nicht nur) Kindern eben nochmal so gut, wenn sie selbst daran mitgearbeitet haben. Das „Tun“ ist dabei entscheidend und noch viel wichtiger als das Resultat. Wer im wahrsten Sinn des Wortes seine Finger bei etwas im Spiel hatte, hat einen ganz anderen Bezug zum Endergebnis.

Im Herbst schöpfen wir aus dem Vollen. Köstliche Früchte(kuchen) kommen auf den Tisch. Es locken uns runde pralle Zwetschken, die wir zu Marmelade verkochen. Birnen schmecken zu Schokopudding einfach köstlich und  Äpfel sind als Bratapfel wärmende Leckerbissen an Regentagen.

Aber auch Klassiker wie Schoko-Torte (Unser Lieblingsrezept verraten wir Euch unten), Trendiges wie Marshmallows, Cupcakes oder Cakepops oder Schnelles wie Becherkuchen stoßen in einer Familie sicherlich auf Begeisterung.

Süß und herrlich klebrig: Marshmallows zum Nachkochen, www.fackeltraeger-verlag.de

Süß und herrlich klebrig: Marshmallows zum Nachmachen, www.fackeltraeger-verlag.de

Läuft Euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann ist unser Lieblingsrezept genau das Richtige. Und das Programm für das Wochenende schon gesichert …

 

Tante Nini’s Schokotorte

Zutaten

  • 14 dkg Butter
  • 14 dkg Staubzucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 14 dkg weiche Kochschokolade
  • 4 Eidotter
  • 4 Eiklar
  • 11 dkg glattes Mehl
  • 1/4 Packerl Backpulver

für eine Torte 1,5 Massen zubereiten

Zubereitung

  • Butter (kurz bei Zimmertemperatur weich werden lassen), Zucker, Vanillezucker und Eidotter flaumig rühren
  • Inzwischen Schokolade in einem Topf weich werden lassen
  • Schokolade in Masse einrühren
  • Backpulver und Mehl zugeben und einrühren
  • Eigelb zu steifem Schnee schlagen, vorsichtig mit Kochlöffel unterheben
  • in gefettete Tortenform oder Muffinförmchen füllen
  • ca 1 Stunde bei 175 Grad auf mittlerer Stufe backen. NINI’s TIPP: wenn Oberfläche dunkel wird zurückdrehen und mit Backpapier abdecken

Guten Appetit! Wir hoffen, Ihr findet die Torte unserer Tante Nini auch so lecker wie wir! 

Wollt Ihr uns EUER Lieblings-Rezept verraten? Wir freuen uns darauf!

 

Fotos: pixabay.com, beigestellt

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Einladungskarten, Dekorationen, Masken basteln und Torte backen (ein tolles Rezept findet Ihr hier). So verleiht man dem Fest einen individuellen Touch und stimmt das Kind auf seine […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.