Moar Gut – Unser Wintertraum

Ihr sehnt Euch nach unbeschwerten Urlaubstagen mit unzähligen Familien-Extras? Dann kommt mit ins Großarltal bzw. in ein ganz besonderes Kinderhotel …

Vorfreude ist die schönste Freude …

Vielleicht erinnert Ihr Euch? Im Frühsommer habe ich begeistert über unseren Aufenthalt im 4*s Familien Resort Moar Gut berichtet (KLICK). Unsere Kinder haben danach mehrmals gefragt, ob wir nochmals zu “Gusti” (dem beliebten Maskottchen) fahren und die Vorfreude stieg seit Mitte November täglich. Auch wir Eltern waren wirklich schon urlaubsreif, denn – Ihr kennt das alle – speziell gegen Ende des Jahres ist meistens noch viel los und man hat unzählige Termine. Somit freuten wir uns alle auf diese Auszeit, besonders auch, weil wir außerhalb der Ferien fahren konnten, was kommenden Winter gar nicht mehr möglich sein wird, da unser Großer dann schon in der Schule (!) ist …

Auf der facebook Seite des Moar Gut hatten wir bereits ein paar Tage vor unserer Reise gesehen, dass es leider auch in Großarl noch nicht wirklich viel geschneit hat. Trotzdem gab es für alle Kinderskikurse Entwarnung, denn direkt neben dem Hotel wartete eine super präparierte Piste, die sich auch ideal zum Schlitten fahren eignet. Im Sommer hat unser Sohn im Moar Gut seine ersten Schwimmversuche unternommen und weil ihm das soviel Spaß gemacht und man auch wirklich Erfolge gesehen hat, waren wir total gespannt, wie nun die Skikurse sein würden. Der Kurs startete an unserem zweiten Urlaubstag, aber zuerst möchte ich Euch sowieso noch von der Ankunft an sich berichten. Denn auch das Einchecken mit einem Gläschen Sekt für die Eltern bzw. Saft für die Kids und hausgemachten Pralinen ist im Moar Gut schon immer “besonders”. Und bei diesem Anblick fühlt man sich doch sofort herzlich willkommen, oder?! 😀 Pssst … die Kekserl schmecken übrigens auch fabelhaft!dsc_3877

dsc_3884

Liebevolle Details

Im gesamten Hotel gibt es generell soviele hübsche, aufeinander abgstimmte Details und Dekorationen, die den Gästen jeden Tag aufs Neue vermitteln, dass hier kein Detail dem Zufall überlassen wird und es den Gastgebern wichtig ist, dass man sich rundum wohl fühlt. Ob es der riesige, stimmungsvolle Adventkranz im Eingangsbereich ist, die schön gedeckten Tische und geschmackvoll arrangierten Buffets zu den Essenszeiten oder auch die persönlich geschriebenen Willkommenskärtchen auf den Zimmern.
dsc_3897 dsc_3894

Kinderparadies Moar Gut

Aber zurück zu unserem Aufenthalt 😉 Die Kinder wollten sofort wieder in den Kinderhof schauen, weil sie vom Sommer wussten, dass dort immer etwas los ist! Und tatsächlich, in der Wochenübersicht entdeckten wir, dass für unseren Anreisetag Kinderschminken UND eine Zauberaufführung im Theater auf dem Programm stand. Tja, die Zeit bis zum Abendessen verging im Flug, soviel kann ich sagen! Die Kinder sind im Moar Gut praktisch im Endorphinrausch, denn ein Highlight jagt das andere: Kekse backen, Laternen basteln, Schatzsuche und und und … Unser fünfjähriger Sohn wollte diesmal jeden Abend direkt nach dem Essen gleich wieder runter in den Kinderhof, weil er dort gleich am Tag unserer Anreise Freunde gefunden hatte. Da unsere Tochter mit drei Jahren doch noch ein bisschen jünger ist, dachten wir gar nicht daran, dass sie auch bleiben würde und waren dann sehr überrascht, dass auch sie täglich mit wollte (sie hat in diesem Urlaub ihre Leidenschaft für Bügelperlenbilder entdeckt … 😀 ) – wir hatten also sozusagen eine Woche lang jeden Abend ein “Candle Light Dinner” vom Feinsten! Einfach herrlich!

Skikurs vor´m Hotel

Ab dem zweiten Tag hatten unsere Kinder dann immer vormittags Skikurs in der Zwergerl Skischule direkt beim Hotel – der kleine Panda von 10 – 13 Uhr und das Zuckermädchen von 10 – 12 Uhr. Unsere beiden hatten weder Erfahrung noch Ausrüstung, aber wenn man im Moar Gut urlaubt, ist weder das Eine noch das Andere ein Problem 😉
Direkt neben dem Hotel befindet sich nämlich nicht nur ein Pferdestall, sondern auch der Moar Gut Shop, in dem Gäste allerlei Nützliches wie Wanderstöcke, Rucksäcke, Kinderspielsachen und Ski- und Badekleidung kaufen können. Aber man kann sich auch Equipment ausleihen und das können wir wirklich nur empfehlen. Unsere Kinder hatten perfekt passende Skischuhe und Ski, auch Skihelme haben wir ausgeborgt. Der Mitarbeiter im Shop hat sich viel Zeit für uns genommen, alles genau angepasst und die Kinder sogar nach Farbvorlieben gefragt – Service auf ganzer Linie!

Was ich ebenfalls unbedingt noch erwähnen möchte, ist der hoteleigene Spindraum direkt hinter dem Shop, in dem es für jede Suite einen abschließbaren und beheizbaren Spind gibt. So finden im Winter Skischuhe, Ski und Helme ihren Platz ausserhalb des Zimmers und auch im Sommer kann man dort zB Reit- oder Wanderbekleidung verstauen – extrem praktisch. Ich sage Euch, so einen “Skikeller” (ha ha) habt Ihr noch nie gesehen – richtig schön, durchdacht (es gibt hier sogar Toiletten – mit Kindern ein Segen!) und durch das Panoramafenster kann man sogar die süßem Island-Pferde im Stall beobachten! Welch Luxus es ist, in vorgewärmte Skischuhe zu schlüpfen, muss ich wohl auch nicht weiter ausführen … 🙂
dsc_4170dsc_4425

Und hier seht Ihr unsere beiden Skistars in Aktion – sie hatten soviel Spaß und die Skilehrer, die die Kurse leiten, sind so bemüht und lieb mit den Kids – einfach perfekt.
dsc_4171
dsc_3962

Das Moar Gut – alles auf einen Blick:

  • Ausgebildete BetreuerInnen und 800m² Spielfläche im Kinderhof
  • Unzählige Streicheltiere
  • Mehrere Spielzimmer für kleinere und größere Kinder
  • Volley- und Basketballhalle
  • Kreativ Werkstatt
  • Theater mit modernster Licht- und Soundtechnik für Aufführungen, Kinoabende und Siegerehrungen

Auch für Eltern mit Babys ist ein Urlaub im Moar Gut tatsächlich Urlaub, denn hier gibt es:

  • Babybetreuung ab dem 1. Lebensmonat – 84 Stunden pro Woche im Baby-Betreuungsraum
  • Kinderpool mit 35° Wassertemperatu
  • Hipp Babystation mit kompletter Speisekarte von Hipp
  • Baby-Schallüberwachung im gesamten Hotelgelände (super praktisch, wir haben ganz viele Eltern gesehen, die diesen Service genutzt haben!)
  • Hipp Pflegeset mit Feuchttücher, Babyshampoo und Babypflegecreme
  • Babypaket im Zimmer: Babybettchen, Wickelauflage, Windeleimer, Fläschchenwärmer, Nachtlicht, Baby-Schallüberwachung, Babybay, Babylätzchen, Wasserkocher

Darüber hinaus stehen Gästen 100.000 m² (KEIN Tippfehler, das Areal ist riesig! 😉 ) Wald und Wiesen zur Verfügung. Einfach traumhaft, um ausgedehnte Spaziergänge (mit Kinderwagen) oder – was für unsere Kinder ein echtes Highlight war – eine abendliche Laternen- bzw. Fackelwanderung zu unternehmen.
dsc_3810

Ihr seht, sich kurz zu fassen ist nach einem Aufenhalt im 4*s Hotel Moar Gut nahezu unmöglich – dafür gibt es einfach zuviel zu entdecken! 😉 Wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, Euch selbst eine kleine Auszeit mit garantiertem Genussfaktor für die ganze Familie zu gönnen, hier geht´s zu den aktuellen Angeboten.

Fotos: Isabel & Tobias Müller

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.