cookies-551820_640

Zweiter Advent

Ich persönlich mag Koch- und Backbücher total gerne, lese sie am liebsten abends zur Entspannung und liebe es, mich von all den schönen Bildern der darin gezeigten Köstlichkeiten inspirieren zu lassen.

Vor allem für Backbücher habe ich eine Schwäche, ich liebe Süßes und backe sehr gerne Rezete nach – aktuell mit den Kindern natürlich oft Kuchen, Muffins oder Kekse, deren Teige sich schnell und ohne langwierige Vorbereitungen zusammenrühren lassen.

Was Weihnachten betrifft, so habe ich ein paar besondere Lieblings-Backbücher, die ich Euch gerne zeigen möchte – außerdem gibt es auch noch ein ganz neues Backbuch zu einem Trend, der vor allem diejenigen von Euch, die ebenfalls gerne mit oder für Kinder backen, interessieren könnte.

Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen
Im Burgenland wird traditionell für jede Hochzeit gebacken: Kekse und Schnitten, Kipferl und Krapferl, kunstvoll dekorierte Torten und vieles mehr. Früher trafen sich die Frauen beider Familien im Haus der Braut und bereiteten all die Köstlichkeiten zu – heute gibt es sogenannte „Hochzeitsbäckerinnen“, die diesen Brauch aufrechterhalten und nach teils überlieferten Rezepten für Hochzeiten backen. In diesem Buch findet man wunderbare Rezepte, deren Fotos einem wirklich schon beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen (mein Tipp: Punschkrapferl – ich LIEBE sie und kann sie nun endlich selbst machen!) und zudem lernt man auch zehn original burgenländische Hochzeitsbäckerinnen kennen, die ein wenig zu sich, ihren Rezepten und dem „Hochzeitsbacken“ erzählen. Ich finde dieses Backbuch wirklich wunderbar und sehr gelungen.

backcollage Deco Roll Cakes: Biskuitrollen überraschend anders
In diesem Buch geht es zwar nicht um Kekse, aber um einen Klassiker, der völlig neu daherkommt. Und zwar wird bei Deco Roll Cakes die klassische Biskuitrolle völlig neu in Szene gesetzt: Mit bunt eingefärbtem Teig werden Herzchen, Pünktchen oder Tiere in die Kuchenrollen gezaubert und machen sie so zu einem ganz besonderen Hingucker. Was wahnsinnig kompliziert aussieht, ist gar nicht so schwer, vor allem nicht, wenn man so gut verständliche Anleitungen und aussagekräftige Bilder geliefert bekomt wie in dieesem Buch. Ich persönlich würde nicht gleich mit einer komplizierten Hello Kitty-Rolle anfangen, aber die Ananassterne auf Schokobiskuit beispielsweise, die finde ich schon sehr verführerisch und aktuell auch passend – wird ausprobiert!

Weihnachsbäckerei: Die Schätze aus Omas Backbuch
Früher wurden in sogut wie jedem Haushalt unzählige Sorten an Keksen gebacken und dank diesem Buch bekommt man nicht nur zahlreiche (Familien)Rezepte, sondern auch wirklich schöne Geschichten dazu überliefert. Kekse, Stollen, Kuchen – hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und weil Omas ja stets mit „ordentlichen Zutaten“ backen, kann man sich darauf verlassen, dass alles so schmeckt, wie es eben selbst gebacken schmecken soll 😉 Mir gefällt besonders der „persönliche Touch“, den dieses Buch hat – all die Fotos und Erzählungen machen die Rezepte automatisch zu etwas Besonderem. Beim Durchblättern weiß man nicht nur, dass man einiges ausprobieren möchte, sondern auch, dass man dieses Buch vielleicht selbst einmal weitergeben wird. Ganz hinten sind auch einige leere Seiten, auf denen man Lieblingsrezepte vermerken oder sich eigene Notizen zu den Rezepten machen kann.

Schnelle Kekse: Backen für Eilige
Manchmal vergeht einem die Lust aufs Backen schon beim Durchlesen komplizierter Rezepte. Auch ist es nicht so prickelnd, wenn man ewige Wartezeiten hat oder Teige in mehreren Schritten verarbeitet werden müssen. Die Autorin dieses Buches, Angelika Kirchmair, hat daher ene eigene Technik erfunden: Die „sogenannte“ Gabeltechnik. Dabei gibt man die Zutaten der Reihe nach in eine Schüssel, rührt mit einer Gabel um und fertig ist der Teig! Die Kekse sind nicht nur in Windeseile gebacken, sondern auch noch gesund, schmecken aber fabelhaft und alles andere als fad. Toll sind auch die Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Abbildungen im Buch. Ich würde dieses Buch für all jene besonders empfehlen, die wenig Zeit haben oder zB abends einen Keksteller zaubern möchten, denn die Rezepte lassen sich wirklich schnell umsetzen. Ein Bonus für Eltern ist zudem, dass Kinder dank der Gabeltechnik Teige praktisch selbst zubereiten können, was die kleinen Weihnachtsbäcker natürlich sehr erfreut 🙂

Wenn Euch diese Bücher ebenso gefallen wie mir, dann schnell mitmachen:
Ihr könnt sie nämlich alle bei unserem Gewinnspiel zum 2. Advent gewinnen – Viel Glück! 🙂

 

Foto:Pixabay.com

4 Antworten
  1. Holdampf Katharina says:

    Ich würde sehr gerne das Buch Deko Roll Cakes gewinnen. Das schaut sehr inttessant aus und ich würde gerne was neues für meine Lieben ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße und schönen 2.Advent

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

    Einen Kommentar hinterlassen

    Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *