IMG-20160810-WA0003

Unsere Turtles Party

Die letzten Wochen war beruflich und privat soviel los, dass ich noch gar nicht dazu kam, Euch von der Geburtstagsparty meines Sohnes zu berichten. Er wurde unglaubliche 5 Jahre alt und hat sich eine Turtles Party gewünscht …

Die Teenage Mutant Ninja Turtles erleben aktuell ja gerade wieder ein ziemliches Comeback. Ich kann mich erinnern, dass mein Bruder als wir klein waren von den kämpfenden Schildkröten auch total begeistert war, dann waren sie irgendwie von der Bildfläche verschwunden und jetzt sind sie wieder groß da. In diesem Beitrag möchte ich Euch gern sagen, wie die Party bei uns ablief, was wir gespielt und was wir gegessen haben – obwohl es den ganzten Tag geregnet hat, hatten wir es drinnen wirklich superschön! In einem separaten Beitrag stelle ich Euch übrigens einige Must-Haves für Turtles Fans vor … 😀

Als die kleinen Gäste kamen, empfing sie mein kleiner Geburtstagsheld natürlich stilecht in Turtles Montur – besonders cool fanden alle seinen Panzer, in den man sogar „Kampfgeräte“ stecken kann 😉
Wir hatten für alle Kinder Augenbinden in den Farben der Turtles vorbereitet, die sie auch alle unbedingt anlegen wollten.
Weil ich es immer schade finde, wenn die Geschenke gleich zu Beginn einfach aufgerissen werden, hatte ich mir auch für das Auspacken etwas ausgedacht: Wir setzten uns alle im Kreis auf den Boden und mein Sohn durfte sein elektrisches Tarn-Schwert (mehr dazu hier) drehen. Wo es stehenblieb bzw. auf wen es zeigte, der holte sein Geschenk und alle schauten gespannt zu, was unter dem Geschenkpapier zum Vorschein kam. Alle Gäste waren richtig vorbildlich und warteten brav, bis sie an die Reihe kamen – mir gefiel außerdem besonders, dassso jedes Geschenk ausgiebig bewundert wurde und sich mein Sohn bei dem Übergeber bedanken konnte.
IMG-20160810-WA0000

Danach starteten wir mit dem ersten richtigen Spiel: Pizza Wettbewerb
Wir haben das Spiel „Biofino Pizzeria Allegro“ von Haba und da die Turtles ja am allerliebsten Pizza essen, habe ich die Kids gegeneinander antreten bzw. Pizzas belegen lassen. Ich sagte dann also zB: „Ich belege meine Pizza und möchte gerne Käse, Salami, Champignons und Paprika dafür haben!“ Dann mussten die beiden Kinder in einem Körbchen mit allen Zutaten wühlen und wer meine Wunsch-Pizza zuerst fertig hatte, war der Sieger.

Danach ging es weiter mit „Pizza weitwerfen“
Mein Mann und ich hatten Pizza-Ausdrucke auf Karton geklebt, also wirklich so, dass die Scheiben dann wie echte kleine Pizzen aussahen. Dann habe ich mir von einer Pizzeria einen Pizzakarton organisiert und ließ die Kinder mit den vier Pizzen werfen. Ich war total erstaunt, die Kleinen zielten super! 😀 Fast alle Pizzen landeten bei jedem Kind im Pizzakarton …

IMG-20160810-WA0005Ebenfalls richtig gut an kam ein Klassiker, den ich einfach umbenannt hatte: „TURTLES Topfschlagen“
Die Kinder durften einem Kind die Augen verbinden. Dieses bekam dann einen Kochlöffel in die Hand und musste auf allen vieren durch die Wohnung krabbeln und damit einen Topf aufspüren bzw. „erklopfen“, unter dem sich dann natürlich ein paar Süßigkeiten befanden.

IMG-20160810-WA0002Danach war es erst einmal Zeit für eine Pause und es kam der Moment der Geburtstagstorte! Mein Mann und ich waren und sind wahnsinnig stolz auf unsere giftig-grüne Turtles Torte mit Fondant und Erdbeer-Mango-Füllung! Auch wenn Kinder sowieso immer lieber ganz gewöhnliche Kuchen essen (also meine Kinder zumindest …), machte die schon richtig Eindruck. Das glückselige Gesicht meines kleinen Pandas war alle Mühen wert und auch die anderen Kinder waren wirklich begeistert! Vor allem die grünen Gummischnüre, die eigentlich nur als Deko gedacht gewesen wären, waren dafür ratzfatz weg … 😉 Auf grüne Dreh&Drink Flaschen haben wir außerdem noch Turtles Bilder geklebt, was wenig Aufwand machte, aber für sehr cool befunden wurde. Auf dem Geburtstagstisch liegen bei uns außerdem immer noch Smarties und es stehen in kleinen Schüsselchen Knabbersachen – das hat sich total bewährt, da die Kinder sowieso dauernd am Spielen sind und gerade anfangs keine Zeit zum essen und lange sitzen haben! 😉

Nach der Geburtstagstorte spielten wir einen weiteren Klassiker: VERSTEINERN
Dafür spielte ich immer wieder die rockige TURTLES Titelmelodie (tagelanger Ohrwurm garantiert …) und stoppte irgendwann. Alle Kinder mussten dann sofort erstarren und wer sich noch bewegte, war ausgeschieden. Dieses Spiel liebten alle, ich weiß nicht, wie lange die Kids durch unser Wohnzimmer getanzt und getobt sind …

IMG-20160810-WA0001Danach hatten wir noch Turtles Ausmalbilder vorbereitet (Malvorlagen kann man einfach googlen – es gibt zu verschiedensten Charakteren, Filmen, Tieren usw. eine große Auswahl …), weil wir uns ans Pizza backen machten. Denn natürlich gab es zum Abschluss das Lieblingsessen der Turtles – Wunschpizza für alle! An sich überhaupt ein super Geburtstagsessen, denn der Teig lässt sich vorbereiten und Pizza mögen auch irgendwie alle Kinder, oder?! Jedenfalls kam das Essen sehr gut an. Danach konnten die Kinder noch ein bisschen mit den Geschenken spielen, malen oder wozu sie Lust hatten. Unser kleiner Geburtstagsturtle jedenfalls hat – nachdem der letzte Gast weg war – freudestrahlend all seine Schätze in sein Zimmer gebracht und sich herzlich und mit verschwitztem Kopf (diese Augenbinden … 😀 ) bei uns bedankt. Ich kann nicht glauben, dass du schon fünf Jahre bist mein Süßer … Jeder Tag mit dir ist ein Geschenk und ich liebe dich sehr!!! Deine Turtles Mami 🙂

PS. Vielleicht wünscht sich Euer Kind auch bald eine Turtles Party? Dann hoffe ich, dass für Euch Anregungen dabei waren. Hier findet Ihr außerdem noch 10 Tipps für die Nerven-schonende Kinderparty!

 

 

 

 

Fotos: privat

 

0 Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *