Inklusion bei Mattel: neue Puppenlinie

Ganz individuell: Die neue Puppenlinie Creatable World von Mattel steht im Zeichen der Inklusion. 

Ich bin, wer ich bin! Das ist jetzt auch bei Mattel die Devise. Das Unternehmen hat mit Creatable World soeben eine neue Puppenlinie herausgebracht, die ganz auf Individualität setzt. Mit den individuell gestaltbaren, geschlechtsneutralen Puppen (mehr zu geschlechtsneutralem Spielzeug lest Ihr hier KLICK) erleben Kinder, dass jeder der sein kann, der er sein möchte. 

„Spielzeug war und ist immer ein Spiegelbild der Gesellschaft. In unserer heutigen Zeit ist Inklusion eine der wichtigsten Herausforderungen für ein stärkeres Miteinander und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir fanden, es ist an der Zeit, eine Puppenlinie ganz ohne geschlechtliche Rollenvorgaben zu entwerfen, die diesen positiven Gesellschaftstrend widerspiegelt und fördert“, sagt Kim Culmone, Senior Vice President Mattel Fashion Doll Design.

Inklusion bei Barbie

Um die gesellschaftlichen Trends optimal aufzugreifen, war ein ganzes Team von Experten an der Entwicklung der Puppen beteiligt: externe Experten, Ärzte, Eltern und Kinder. Das Resultat ist eine ganz neue Puppe. Sie entspricht keinen Klischees und keine Rollen – im Gegenteil: Kinder kreieren mit jeder Puppe aus der Serie Creatable World ganz eigenen Charaktere. Mann oder Frau oder beides? Alles ist möglich. Die Kinder entscheiden sich, ob ihre Puppe langes oder kurzes Haar haben soll, ob sie Rock, Hose oder beides zusammen tragen soll. Möglich wird diese Bandbreite durch die umfangreichen, passenden Kleider, Accessoires und sogar Perücken.

Barbie ganz individuell

„Mit Creatable World haben wir eine innovative Puppenlinie mit unendlich vielen Variationen und individuellen Besonderheiten geschaffen – eben genau so individuell, wie die Kinder, die mit ihr spielen werden“, erklärt Kim Clumone weiter. „Die Puppenlinie soll es allen Kindern ermöglichen, sich frei auszudrücken. Wir hoffen, dass mit Creatable World auch Erwachsene erkennen, dass Kinder von dem Spiel mit individualisierbaren Puppen profitieren können, indem sie die Welt ohne Regeln oder entlang bestimmter Rollenvorgaben unvoreingenommen für sich entdecken können.“

Creatable World-Puppenlinie: 6 unterschiedliche Sets in unterschiedlichen Hauttönen. Jedes Set enthält eine Puppe, zwei Frisuren und endlose Styling-Möglichkeiten. Ein Puppen-Set ist um € 39.- zu haben.

 

Damit ist das Thema Inklusion bei Mattel noch nicht erschöpft. Von Mattel gibt auch eine Barbie Rollstuhl-Edition, haben wir begeistert entdeckt. Denn gesellschaftliche Trends beeinflussen das Spielzeug – und umgekehrt beeinflusst Spielzeug das Verhalten der Menschen. Kinder setzen im Umgang mit dem Thema Behinderung oft neue Maßstäbe, da sie unbefangener daran herangehen als Erwachsene. Vielfach eröffnen sie diesen dann neue Blickwinkel …

Rollstuhl-Edition Barbie

 

Fotos: Mattel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.