Lerntipps

Die besten Lern-Tipps 1

Mental-Coach Roman Braun verrät, wie man Kinder zum Lernen motiviert. Teil 1: Welcher Lerntyp ist mein Kind?


Es ist zum Haareraufen: Versäumtes ist aufzuholen, Gelerntes zu wiederholen – aber wenn das Kind nicht lernen möchte, hilft nichts. Und je mehr man sich als Elternteil bemüht, sein Kind zum Lernen zu bewegen, desto weniger will es das tun. Kennt Ihr das auch? Dann kommen die Lerntipps von Mental-Coach Roman Braun, Trinergy Internationalgenau richtig.

In unserer 1. Folge der Lerntipps geht der Experte der Frage auf den Grund:

Welchem Lerntyp gehört mein Kind an?

Roman Brauns Lerntipps

Roman Brauns Lerntipps

Roman Brauns Antwort: dem neugierigen Lerntyp! Denn, so der Experte: Jedes Kind ist der neugierige Lerntyp. Von klein auf erkunden wir unsere Welt, wollen Neues sehen, Vieles erleben und gehen auf Abenteuerreise. Warum sollte sich das mit der Schule und für das gesamte Leben ändern?

Es sind nicht die Kinder, die aufhören Spaß am Lernen zu haben, es ist die Umwelt die ihnen den Spaß manchmal abtrainiert. (Wie Eltern bei ihren Kindern eine positive Einstellung zur Schule fördern, lest Ihr hier.)

Unsere Kinder machen uns alles nach

Der 1. Schritt, damit ein Kind sich wieder fürs Lernen begeistern kann, ist sich selbst als Elternteil für lebenslanges Lernen zu begeistern. Wer Mathe nicht mag, kann nicht von seinem Kind verlangen Mathe zu mögen. Besser ist, wenn möglich, Lernfächer nach den Vorlieben der Eltern aufzuteilen.

Wenn also die Mutter ein Faible für Sprachen hat, dann sollte sie, beispielsweise diese Gegenstände übernehmen. Die Begeisterung überträgt sich.

Ein Zitat von Karl Valentin fasst dieses Phänomen perfekt zusammen: „Wir brauchen unsere Kinder nicht erziehen, sie machen uns sowieso alles nach.“ Das gilt übrigens auch fürs Essen – und auch dieses kann das Lernen unterstützen. Wie Brainfood schlau macht, lest Ihr hier.

Hier geht es zu Folge 2: Wie steigere ich die Konzentration meines Kindes?

 

FOTOS: pixabay.com, beigestellt

 

2 Antworten

    Trackbacks & Pingbacks

    1. […] nicht allein ums Lernen geht es, weitere Vorteile sind greifbar: Die vertraute schulische Alltagsroutine kann zudem von der […]

    2. […] Dezember 2016-0 Kommentare-von Marion Breiter-O'Donovan-in (Blog), Bildung & Förderung, […]

    Einen Kommentar hinterlassen

    Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *