Zarte Augenpartie

Pflege-Kicks für die Augenpartie: Die besten Tipps, wie wir frisch und munter wirken!

Leider gehen durchwachte Nächte nicht spurlos an uns vorüber. Und auch einen ungesunden Lebensstil sieht man der Haut an. Besonders der zarten Haut um die Augenpartie sollten wir daher einen Blick widmen (wie unsere Bloggerin Marion das getan hat, lest Ihr hier):

  • Die Haut rund um die Augen ist 3x so dünn wie die Gesichtshaut und hat daher auch nur ein schwaches Unterhautfettgewebe.
  • Hier zeigen sich die ersten Zeichen der Alterung mit einer völlig normalen Erschlaffung der Haut, aber auch ungesunder Lebenswandel, Dauerstress sowie genetisch bedingte Vorbelastungen.
  • Die Augenpartie ist dankbar für ausreichend Schlaf und Entspannung sowie eine Extraportion Pflege (Wie positiv sich Pflege-Einheiten auch auf die Seele auswirken können, lest Ihr in unserem Blog-Beitrag).
    Anti-Dark Circles Eye Cream von Shiseido

    Anti-Dark Circles Eye Cream von Shiseido

  • Durch gute Pflege lässt sich vermeiden, dass sich kleine Oberflächenrisse auf der Haut bilden, und eine gut gepflegte Augenpartie hat insgesamt mehr Ausstrahlung. Die Anti-Dark Circles Eye Cream von Shiseido haben wir für Euch getestet – lest hier weiter!
  • In den eher zarten Gefäßwänden staut sich am Unterlid oft Flüssigkeit, die sich um die Kapillaren herum verteilt. Auf der Hautoberfläche schimmern dann sichtbar bläuliche Augenringe durch. Ganz allgemein hilft dagegen: ausreichend Schlaf, viel Wasser trinken, Nikotin und Alkohol nur in Maßen und genug Eisen und Vitamin C in der Ernährung.
  • Zu wenig Bewegung, zu wenig Schlaf und Stress sowie Rauchen sind sicher die Hauptübeltäter für „Tränensäcke“, wie diese Alterserscheinung umgangssprachlich genannt wird.

 

 

Fotos: pixabay.com, Shiseido

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hier haben wir einige Tipps zu Pflegeritualen rund um die Augen für Euch. Gönnt Euch die […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert