Einfach lecker kochen

Kürzlich habe ich ein neues Kochbuch entdeckt und wollte es sofort haben, denn die ansprechende Aufmachung und leckeren Rezepte, die ich beim Durchblättern entdeckte, sprachen für sich.

DSC03336_4279_bearbeitet-1

Christine Lecker

Es heißt “Mit Lecker durch die Jahreszeiten” und allein der Titel machte mich neugierig, denn ich mag saisonales Kochen bzw. Rezepte dafür. Und seien wir ehrlich – manchmal eist man ziemlich unkreativ bzw. ziemlich langweilig, wenn es um die Zubereitung der täglichen Mahlzeiten geht. Geht es Euch auch so, dass ihr manche Speisen wirklich jede Woche zubereitet? Ab und an ein bisschen zu experimentieren macht wirklich Spaß und wenn man ein bisschen auf die Zutaten achtet, kosten bestimmt auch die Kinder von neuen Gerichten.

Jedenfalls kann ich schon nach ein paar Wochen sagen: Ich LIEBE das Kochbuch! Es beinhaltet nicht nur herrlich schmeckende und einfach umzusetzende Rezepte wie Krautspatz´n oder Spinatknödel (nach einem guten Rezept dafür hab ich schon ewig gesucht!), man findet dazu auch Lagertipps und einen Saisonkalender für Obst und Gemüse sowie bei vielen Rezepten Infoboxen mit wirklich wissenswerten Ausführungen zu diversen Zutaten (wusstet Ihr etwa, dass Weisskraut sowohl Stoffwechsel als auch Verdauungssystem fordert? Ich jedenfalls mag den Kraut-Karotten-Salat aus dem Buch allein deshalb total gern 😀 ).

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Autorin des Kochbuches ist Bio-Bäuerin Christine Lecker (vom Biohof Lecker) weiß definitiv, wovon sie spricht bzw. was sie kocht. Als Mama zweier kleiner Mädchen wird ihr zwar ohnehin selten langweilig, doch sie kümmert sich u.a. auch um die Ökokiste, die der Biohof Lecker ausliefert und hat ursprünglich dafür angefangen, Rezepte zu kreieren. Aus ihrer Sammlung wurde ein Buch und dazu haben wir ihr ein paar Fragen gestellt:

  • Frau Lecker, wie kamen Sie auf die Idee, ein eigenes Kochbuch zu schreiben?

    “Das ist ein Kindheitstraum von mir. Ich habe schon als Kind immer gerne gebacken und gekocht. Irgendwann ist dann die Idee mit einem eigenen Kochbuch entstanden und jetzt habe ich es  mir verwirklichen können. Das Layout hat eine Freundin übernommen, bei den Fotos hatte ich Unterstützung von meinem Mann und die Testesser waren u.a. meine Töchter (schmunzelt) …

  • Was war Ihnen bei den vorgestellten Rezepten in Ihrem Buch "Mit Lecker durch die Jahreszeiten" besonders wichtig?

    Die meisten Rezepte sind schnell (max. 30 Minuten) gemacht und auch mit „normalen“ Zutaten nach zu kochen, die Frau meist zu Hause hat. Das Buch ist nach Jahreszeiten unterteilt, da mir sehr wichtig ist mit Dingen zu kochen „die grad so bei uns wachsen“ und gesund soll es natürlich auch sein. Was den Inhalt betrifft, so finden sich in meinem Buch sowohl Suppen, Snacks, Salate und Hauptspeisen, aber auch süßes wie Desserts und Kuchen. Ein Kochbuch für jeden Anlass sozusagen und auch ein tolles Geschenk für Leute, die gerne in der Küche stehen! 😉 

  • Mir ist aufgefallen, dass auch großer Wert darauf gelegt wurde, dass sich die Rezepte saisonal abwandeln lassen - Bio-Bäurin haben Sie bestimmt einen ganz speziellen Zugang zu Lebensmitteln, oder?

    “Mir ist sehr wichtig, dass ich saisonale Produkte in meinen Speiseplan einbaue. In meinen Rezepten möchte ich die Lebensmittel verwerten, die bei uns heimisch sind. Durch die ganzjährige Verfügbarkeit aller Obst- und Gemüsesorten ist der Bezug zu regionalen Angeboten verloren gegangen.”

  • Sie haben selbst zwei Töchter. Müssen diese alles probieren oder dürfen sie auch mal was von Vorneherein ablehnen?


    “Nein meine beiden Töchter müssen nicht alles probieren und sie mögen auch nicht alle Gemüsesorten, aber sie probieren immer öfter Sachen, die ihnen dann auch zum Teil schmecken. Obwohl die Begeisterung nicht immer so groß ist, ist es mir ganz wichtig selbstgekochtes Essen auf den Tisch zu bringen.”

  • Sie kochen aber nicht nur gerne und gut, sondern sind auch sonst handwerklich sehr begabt ...

    “Ja genau, ich liebe das Nähe!n! Dabei entstehen für mich und die Kinder Kleidung, Taschen und vieles mehr – zu sehen auf meinem Blog 😉 Außerdem habe ich auch schon selber Anleitungen geschrieben, die über Farbenmix verkauft werden.”

  • Derzeit gibt es ja eine wahre DIY-Welle, es wird wieder gebastelt, genäht und eben auch gekocht. Warum denken Sie, ist das so?

    Weil es ein unbeschreiblich tolles Gefühl ist, wenn man selber was erschaffen hat. Egal, ob meine Mädels etwas Selbsgenähtes mit Stolz tragen und vielfach darum beneidet werden oder ob der ganzen Familie ein selbstgekochtes Essen schmeckt – Selbermachen hat wieder einen ganz anderen Wert. Gerade beim Nähen kann man natürlich auch noch ergänzen, dass es toll ist, etwas für sich zu nähen, das sonst ganz bestimmt niemand sonst hat! 🙂

Wie allen Mamas fehlt es Ihnen wahrscheinlich oftmals an der Zeit für DIY-Projekte. Aber wenn man sich aufrafft, ist die Freude über einen leckeren Kuchen / ein selbstgenähtes Unikat oder was auch immer doch immer wieder riesig. In diesem Sinne – Danke Frau Lecker, für all Ihre vielfältigen Inspirationen und Ihr wirklich alltagstaugliches, liebevoll gestaltetes Kochbuch, von dem wir zwei Exemplare an Euch verlosen dürfen! 😀

Fotos: Christine Lecker, Biohof Lecker

2 Kommentare
  1. Avatar
    Jeannette sagte:

    Hallo , Frau Lecker näht gerne für Ihre Mädels. Übrigens finde ich das Buch klasse. So eines hätte ich auch gerne. Ich finde durchdachte Rezepte gut.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ihr so interessiert an dem saisonalen Kochbuch von Christine Lecker wart, muss ich Euch mein neuestes Lieblingsbackbuch “Sugar Girls” […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.