Aggressionen am Parkplatz

Stellt Euch vor, was mir beim Einparken passiert ist … Da kriegt man ja Angst – oder man lacht sich tot. Ich habe mich für zweites entschieden 😉 .

Oft gehen wir Mamas ja nicht aus, gell? Aber gestern habe ich mich wieder einmal mit meiner Freundin Michi verabredet. Praktisch, dass sie circa zehn Minuten von mir im nächsten Ort, in Brunn am Gebirge südlich von Wien, zu Hause ist. Ein Katzensprung für mich, also …

Familienauto

Langer Rede kurzer Sinn: Ich hole Michi mit meinem neuen (!!) Auto ab. Eine Einweihungsfahrt also 🙂 . Gleich  geht es nach Perchtoldsdorf, dem nächsten Dorf und einem herrlichen Weinort. Ein Heuriger neben dem anderen, dazwischen Einfamilienhäuser, viel Grün – so kann man sich Perchtoldsdorf vorstellen.

Michi: “Schau, da hat ein Heuriger offen. Und ein Parkplatz ist auch gleich davor.” Perfekt! Ich lenke mein Auto auf den Parkplatz – neben den Wagen einer alten Dame, die hektisch in ihr Auto steigt. Und gleich wieder aussteigt. Und wieder einsteigt.

Sage ich zu Michi: “Du, ich glaub die ist betrunken. Ich halte lieber Abstand.” Und stelle mein Auto in angemessener Distanz auf der Mittellinie zum nächsten Parkplatz ab und warte. Noch bin ich heikel, noch strahlt das neue Auto kratzer- und nahezu schmutzfrei. Den Zustand möchte ich mir so lang wie möglich erhalten 😉 .

Im nächsten Moment bleibt hinter mir ein weißer Porsche stehen. Eine Frau springt wild gestikulierend heraus, gleich darauf ein Mann. Dieser hechtet zu meiner Fahrertür und reißt sie schreiend auf. Ich verstehe nur, dass sie sich über meine Parkweise aufregen. Ziehe meine Tür schnell zu – und lasse das Fenster hinunter.

Ich sage zu dem hysterischen Pärchen: “Erstens, reißen Sie nicht einfach meine Autotüre auf, zweitens parke ich sofort besser ein, wenn die alte Dame ausgeparkt hat und drittens, wieso nehmen Sie nicht den Parkplatz daneben?” (Wenige Meter weiter waren gut und gerne zehn Parkplätze frei.)

Der Mann grinst: “Da müsst ich da weiter gehen.” HAHA. Inzwischen rennt seine Frau / Freundin zur alten Dame und redet auf sie ein. Diese fährt weg. Der Mann parkt seine weiße Karosse neben meinem Auto ein, während die Frau wieder zu meinem Auto stürzt und schreit: “Na typisch, blond halt, eh klar …” Daraufhin muss ich echt lachen, denn die Frau: ist selber blond (gefärbt). Ich also: “Ah, deshalb sind Sie also blond.”

Wir haben dann doch nicht besser eingeparkt, sondern haben die tobende Frau auf dem Parkplatz zurück gelassen und haben uns einen anderen Heurigen / Parkplatz gesucht. Denn das Risiko, den beiden im Heurigen gegenüber zu sitzen, war uns einfach zu groß. Wir hätten bestimmt nicht ernst bleiben können … 😉

 

FOTOS: pixabay.com

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.