Willkommen in Amsterdam…

Willkommen in Amsterdam, der Stadt des Radfahrens, der Freiheit, der Grachten, der Tulpen …

Falls Ihr schon einmal überlegt habt eine Reise nach Amsterdam zu machen, können wir Euch dies wärmstens ans Herz legen. (Besonders im Frühling!) Wir haben ein paar Tipps für Euch zusammengestellt.

 

Was sollte man unbedingt unternehmen?

An den Grachten spazieren gehen

Grachten sind das Symbol Amsterdams, seit 2010 gehören sie zum UNESCO-Welterbe. Dabei ist jede Gracht unterschiedlich und hat ihren eigenen Charme. Unser Lieblingsviertel sind die 9 Straatjes.

 

Eine Bootstour machen

Vor allem bei Schönwetter ist eine Bootsfahrt genau das Richtige, um die Kanäle Amsterdams zu erkunden, bei Regen wird einfach das Dach des Bootes geschlossen.

 

Kunstwerke im Moco Museum bestaunen

Im modernen Museum findet man zum Beispiel Werke der Streitart-Legende Banksy und Werke des Pop Art Künstlers Andy Warhol.

 

Das Rijksmuseum besuchen

Das Rijksmuseum befindet sich am Museumsplein im Amsterdam. Dort kann man Kunstwerke aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande, asiatische Kunstobjekte und Gegenstände der niederländischen Geschichte begutachten.

Ins Van Gogh Museum gehen

Wie der Name schon sagt, sind hier viele Werke von Vincent van Gogh ausgestellt. Es ist die größte Sammlung seiner Werke.

Das Anne Frank Haus besichtigen

In diesem Museum kann man das Haus des jüdischen Holocaust-Opfers Anne Frank besuchen.

 

Die Stadt vom A’dam Lookout bestaunen

Wer Amsterdam von oben sehen will, ist im A’dam Lookout genau richtig. Es gibt sogar eine Schaukel, mit der man über die Stadt schaukeln kann.

 

Wo soll man essen?

 

Blond Amsterdam

Dieses Lokal ist ein typischer „Instagram-Spot“: alles pink und schöne Fotomotive so weit das Auge reicht. Brunch ist hier sehr empfehlenswert.

Le Pain Quotidien €€*

Besonders den Brunch können wir in dem Lokal der internationalen Kette empfehlen. Sehr liebevoll eingerichtet!

 

Van Wonderen Stroopwafels €€*

Hier gibt es die typischen niederländischen Waffeln, die Geschäfte sind in ganz Amsterdam verteilt. Oft gibt es Stroopwafels aber auch an anderen Straßenecken, man sollte auf jeden Fall eine probiert haben.  

Essen aus dem Automaten

Diese Selbstbedienungsautomaten sind typisch niederländisch – Es gibt Pommes, Kroketten, Frikadeln und Burger. Das an fast jeder Ecke.

Foodhallen

Hier gibt es alle mögliche niederländische, aber auch internationale Gerichte zu probieren. Eine Halle mit vielen Food-Ständen.

Coffee & Coconuts €€*

Egal ob Brunch, Mittagessen oder Abendessen – im baumhausartigen Lokal findet jede/r etwas!

Hard Rock Café €€€*

Das Lokal gehört zu der Kette der Hard Rock Cafés, die auf der ganzen Welt verstreut sind. Besonders empfehlenswert ist, dass man es sich direkt am Kanal gemütlich machen kann.

The Avocado Show €€*

In diesem Restaurant steht alles im Sinne der Avocado. Achtung: Man kann nur mit Karte bezahlen.

Café de Paris €€*

Wenn es einmal gehobener sein soll, können wir Euch das Café de Paris empfehlen. Bei Burger, Pasta, Fisch, Fleisch und Veganem wird jeder fündig.

CAU Steakhouse €€*

Wie der Name schon sagt, ist dieses Restaurant perfekt für alle Fleischliebhaber, für besondere Anlässe geeignet.

Sonstige Tipps

 

Mit der Amsterdam Card kann man bei Museen und Sehenswürdigkeiten sparen, man kann die öffentlichen Verkehrsmittel umsonst nutzen und es gibt Rabatte in Restaurants, Kulturveranstaltungen usw.

Außerdem können wir empfehlen, in Tickets für Museen im Vorhinein zu kaufen!

 

*von Google übernommen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.