Vorsätze immer aufschreiben

Vorsätze für 2018

Neues Jahr, neue Vorsätze

Normalerweise mache ich mir keine „Neujahresvorsätze“. Ich weiß nicht, ich fand es irgendwie immer blöd, Veränderungen nur zu Beginn eines neuen Jahres herbeizusehnen oder eben einen bestimmten, vorgegebenen Tag zum Anlass zu nehmen, etwas zu ändern. So von jetzt auf gleich.
Doch heuer ist alles anders, 2018 wird mein Jahr! 😀 Ich weiß zwar nicht, ob Ihr Euch Vorsätze macht oder gemacht habt, aber falls ja, freu ich mich über Euer Feedback. Meine Vorsätze für 2018 teile ich hier, dann habe ich nämlich gleich noch mehr Ansporn, ebendiese in die Tat umzusetzen …

Vorsatz 1: Mehr Sport, gesünder essen

Jaja, ich weiß, der Klassiker schlechthin. Aber ich möchte wirklich was an meinen Essgewohnheiten ändern! Als die Kinder noch kleiner waren, war ich täglich mit dem Kinderwagen unterwegs, schnellen Schrittes bin ich so täglich sicher eineinhalb bis zwei Stunden gegangen. Durch Stillen, kurze Nächte und den allgemeinen „Stress“ mit Kindern habe ich nichts zugenommen und war schlank wie nie. Nicht trainiert, aber schlank. Nun ja … Inzwischen sind meine Kids viereinhalb und sechseinhalb und wenngleich wir viel draußen sind – die zwei bewegen sich, ich aber eher nicht mehr soviel. Die Jause der Kinder ist ausgewogen und gesund, ich selbst nehme meist nix mit ins Büro oder schließe mich den Kollegen bei Bestellungen an. Aber 2018 nicht mehr, oder zumindest nicht mehr sooft! 😉 Ich habe mich im Fitnessstudio angemeldet, möchte gezielt trainieren (aktuell habe ich wirklich NULL Kondition …) und mich vor allem wieder gesünder und bewusster ernähren.

Vorsatz 2: Weniger Zeit vorm Laptop / Handy

Ich glaube, das ist inzwischen auch ein Vorsatz, den sehr viele haben. Überall liest man von „Digital Detox“, auch in meinem Freundeskreis verabschieden sich Leute immer wieder für gewisse Zeiten von Social Media bzw. lassen das Handy im Urlaub aus oder zuhaus. Ich persönlich verbringe auch arbeitsbedingt viel Zeit vorm bzw. hinter dem Laptop und mit meinem Smartphone, möchte die Zeiten mit beiden jedoch verringern. Kann ja nicht so schwer sein und früher ging es auch irgendwie ohne!

Vorsatz 3: Früher schlafen gehen

Da schreien viele Mamas vermutlich: „OH JA! Will ich auch!“ Meine Kinder schlafen inzwischen natürlich durch, aber Ihr kennt das ja:
„Ach, eine Waschmaschine geht sich noch aus …“
„Nur noch das eine Mail …“
„Also die nächste Folge von XY muss noch drin sein!“
Und schwups, sind zwei Stunden um und die Uhr zeigt fast Mitternacht an. Nur blöd, dass der nächste Tag wie immer um 5:45 beginnt! 🙁 Ich weiß, auch das ist ein Punkt, den ich genau wie gesündere Ernährung/mehr Bewegung und weniger Zeit vor Handy und Smartphone selbst in der Hand habe. Somit kann ich sofort damit loslegen!

Vorsatz 4: (Noch) Mehr genießen

Klingt vielleicht blöd, aber ja, „Mehr genießen“ ist auch einer meiner Vorsätze für 2018: Ich möchte mein Leben, meine Beziehung, meine Kinder, meine Eltern, Reisen, aber auch Alltägliches bewusster genießen bzw. schätzen. Genau wie jeder Mensch bin ich manchmal sehr unzufrieden oder konzentriere mich viel zu sehr darauf, was eben gerade nicht ist oder ich nicht habe(n kann). Klar, irgendwem geht´s immer besser, aber irgendwem auch immer schlechter. Jeder von uns trägt sein Päckchen und das Leben hält für uns alle immer wieder Überraschungen bereit – gute und erfreuliche, aber auch schlechte und solche, mit denen wir nie gerechnet oder die wir am liebsten gar nicht erst bekommen hätten. Dennoch haben wir nur dieses eine Leben und ich finde, es lohnt sich, ebendieses zu genießen! Machen wir es doch 2018 mal öfter wie kleine Kinder und begrüßen unsere Tage frisch und frei – genau dann haben sie nämlich die Chance, richtig gut zu werden!

Ich bin gespannt, wie es mir mit meinen Vorsätzen gehen wird …

Und Ihr? Welche Vorsätze habt Ihr so?

Vorsätze sind nicht in Stein gemeißelt ...

Zum Glück kann ich 365 Tage immer wieder neu starten! 🙂

 

Fotocredit: Pexels.com

1 Antwort

    Trackbacks & Pingbacks

    1. […] ich Euch hier (KLICK!) bereits offenbart habe, möchte ich dieses Jahr einiges ändern. Ganz besonders wichtig ist mir, […]

    Einen Kommentar hinterlassen

    Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
    Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *