Unknown

Traum in Lila

Lavendel-Säckchen selbst gemacht – wir zeigen Euch, wie das ganz einfach geht!

Zarte Düfte schaffen eine entspannende Atmosphäre, in der es sich herrlich schlafen, träumen und relaxen lässt. Angelika Rzepka hat einige Tipps für Euch zusammen gestellt, wie Ihr zauberhafte Lavendel-Säckchen für Euer Zuhause (oder als liebevolle Geschenke) selbst basteln könnt. Macht am besten gleich mit! 

Unknown-1Der Frühsommer ist in vollem Gange und nach und nach beginnen die schönsten Blumen und Stauden zu blühen. Eine meiner liebsten ist der Lavendel – nicht nur der Duft, sondern auch die hübschen violetten Blüten, die so viele  – für den Garten wichtige – Bienen anlocken. Meine Rosalie (2 Jahre) liebt den Duft von Lavendel genauso, und so pflücken wir auf unseren Runden durch den Garten oft Blätter und Blüten davon ab. Normalerweise landen die dann irgendwo im Gras, aber man kann doch auch was Schönes daraus zaubern, oder?

Perfekt für Ungeduldige

Lavendel1Die Geduld von Kindern beim Basteln hat oft seine Grenzen, nicht so bei diesen schnell gemachten Lavendel-Sackerln. Der Vorteil ist, dass die Sackerl schon fix & fertig sind, und nur noch schön bestempelt werden müssen (übrigens kann man die Sackerl auch wieder-verwenden, da sie mit einer normalen Kordel oben geschlossen werden). Zum Bestempeln haben wir schwarze, grüne und lavendel-färbige Stempelkissen verwendet und jeweils drei verschiedene Sprüche aus dem Stempelset „A Dozen Thoughts“. Für die Blütenmotive haben wir das Stempelset „Schmetterlingsgruß“ verwendet.

Und wie funktioniert nun das Stempeln? Ganz einfach – man befestigt den Stempel am durchsichtigen Acrylblock, taucht ihn einmal in die Tinte und drückt ihn gerade (ohne hin und her zu wackeln) nach unten auf das Sackerl. Für Stempel-Neulinge empfiehlt es sich, zuerst auf Papier ein paar Mal zu probieren.

Stempel-Spaß

138355GWir haben nach Lust und Laune gestempelt, das kann auch meine 2-jährige Tochter schon sehr gut und die Sackerl dann mit Lavendel-Blättern und -Blüten gefüllt. Man könnte aber auch Heublumen, Rosenblüten-Blätter, oder einfach was man gerne riecht verwenden. Danach hängen wir die Sackerl für ein/zwei Tage in die pralle Sonne und der Inhalt ist schön durchgetrocknet – danach dürfen sie in den Kleiderschrank, ins Kinderbett oder verschenkt werden.

Wir hoffen, dass unsere feinen und einfachen Sackerl viele Nachahmer finden, schließlich muss man den Sommerduft auch bei Regenwetter irgendwoher bekommen! 🙂


Dieses Material haben wir verwendet

Mini Muslin Bags – 132180,  € 12,25

Jet Black Stazon Pad – 101406, € 9,50

A Dozen Thoughts Clear-Mount Stamp Set – 131059,  € 26,00

Schmetterlingsgruß Photopolymer Stamp Set (German) – 138355,  € 29,00

Wild Wasabi Classic Stampin‘ Pad – 126959, € 8,00

Perfect Plum Classic Stampin‘ Pad – 126963, € 8,00

Clear Block H – 118490, € 10,50

Alles von Stampin’Up!

Angelika Rzepka – Basteln mit Stempeln, Stanzen und Papier

 

 

Fotos: © Angelika Rzepka, Stampin’Up!

0 Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *