Kalte Dusche im Zoo

Abkühlung bei tierischer Hitze gefällig? Im Tiergarten Schönbrunn sorgen die Tiere dafür.

Tiere haben ihre eigenen Tricks, wie sie der Hitze ein Schnippchen schlagen: Wir haben uns in den Tiergarten Schönbrunn, dem Zoo im Herzen Wiens begeben und einige Tiere dabei beobachtet. Und uns einiges dafür abgeschaut, um an heißen Tagen nicht mehr als notwendig ins Schwitzen zu kommen.

Im Schatten rasten, sich möglichst wenig bewegen, sich eine Abkühlung holen – Tiere wissen ganz instinktiv, wie sie eine Hitzewelle gut überstehen.  Die Seychellen Riesenschildkröte namens Menschik im Tiergarten Schönbrunn hat jedoch ihre ganz eigene Methode. Tiergartendirektorin Dagmar Schratter erklärt uns: „Obwohl diese Schildkröten Hitze gewöhnt sind, hat Menschik den Rasensprinkler für sich entdeckt. Eigentlich zum Beregnen des Grases in der Anlage gedacht, lässt sich die über 100 Jahre alte Schildkröte gerne das kühle Wasser auf den Panzer rieseln.“ Schließlich hat es auf den Seychellen mitunter stolze 40 Grad, dafür müssen die Riesenschildkröten gewappnet sein. Ihre Körpertemperatur können sie nicht regulieren, da bleibt nur die Flucht in schattige Plätze unter Bäumen oder in Felsnischen und abwarten, bis es wieder kühler wird.

Schildkröte Menschik liebt die Erfrischung!

Schildkröte Menschik liebt die Erfrischung!

Schlamm statt Sonnencreme

Ohren als Klimaanlage? Das wäre auch für uns praktisch finden wir und statten dem Elefantenpark einen Besuch ab. Elefanten können weder schwitzen noch hecheln, daher geben sie die Wärme über ihre großen Ohren ab. In ihrer Heimat Afrika halten sie so auch noch viel höhere Temperaturen aus. Die Zoo-Direktorin erzählt:  “Die Dusche ist für die Elefanten nicht nur Abkühlung, sondern pflegt auch die empfindliche Haut der grauen Riesen. Sauber bleiben die Elefanten jedoch nie lange. Frisch geduscht zieht es die Herde schnurstracks in die Schlammsuhle. Der Schlamm am Körper wirkt wie eine Sonnencreme und schützt ihre Haut vor zu intensiver Sonneneinstrahlung.

Stay cool! Hitzewelle im Tiergarten

Stay cool! Hitzewelle im Tiergarten

Strauß unter der Dusche

Auch die Afrikanischen Strauße kommen aus einer Gegend, wo die Hitze das Leben bestimmt. Über erfrischendes Nass freuen sich die großen Vögel dennoch. Ganz besonders, wenn die Tierpfleger im Zoo den Wasserschlauch auspacken. Einmal am Tag ist  für die vier Strauße, den Hahn Pipo und die Hennen Gina, Lolo und Beate im Tiergarten Schönbrunn Duschen angesagt. Schratter: „Die vier Vögel stellen oder legen sich direkt in den Wasserstrahl und halten ganz still. Hin und wieder breiten sie genießerisch die Flügel aus.“ Nach dem Duschen geht es dann ab ins Sandbad zur Gefieder-Pflege.

Zoo-Besuch im Wiener Tiergarten Schönbrunn geplant?

Dieses Freizeit-Programm ist in Wien mit Familie und Kindern immer ein Hit.

Alle Infos:

https://www.zoovienna.at/

 

Fotos: © Daniel Zupanc

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.