DSC_8994

Geschenke, Dekoration und Weihnachtszauber

Unverhofft kommt oft …

Kommendes Wochenende ist es soweit: Endlich erster Advent! Meine Kinder fiebern dem Dezember schon seit Tagen entegegen („Mama, ist heute noch immer November?“) und wenngleich das bisschen Schnee, das in Salzburg schon gefallen ist, leider nicht liegen geblieben ist – langsam aber doch komme ich auch in Weihnachtsstimmung. Leider bin ich trotz ausgeprägter Weihnachtszeit-Liebe immer zu spät dran mit Deko, Kekse backen und Adventskranz besorgen. Wobei: Kekse haben wir heuer bereits gemacht, unser Rezept für gelingsichere Ausstechkekse habe ich sogar mit Euch geteilt (KLICK!) 🙂DSC_8996

Aber zurück zum Adventskranz: Den wollte ich unbedingt vor dem ersten Adventwochenende besorgen, denn ich weiß aus der Vergangenheit, dass wenige Tage vorm 1. Advent logischerweise wieder nur Exemplare übrig sind, die mir nicht gefallen bzw. die niemand haben wollte … 😉 Ich fuhr also auf gut Glück in einer meiner letzten Mittagspausen ins Lagerhaus Wals und wurde noch vor dem Eingang fündig – wunderschöne Adventskränze in allen Farben und Ausführungen. Check!

Deko, Geschenke und Weihnachtszauber

DSC_8990 DSC_8982 Doch es blieb nicht bei einem Adventskranz … 😉 Vor dem Eingang ist aktuell nämlich ein richtiger Weihnachtsbereich aufgebaut und hier gibt es alles, was Heim und Garten zur schönsten Zeit des Jahres noch hübscher macht! Kleine Engel, Bäumchen, Schlitten, Rehe, Wichtel, Laternen und natürlich auch Dinge, die sich ideal als Geschenke eignen, wie zB Servietten, Gestecke oder Windlichter.

DSC_8988Tolle Schleich Aktion

Auf meinem Weg zur Kassa wurde ich dann noch auf das gigantische Angebot an Schleich-Tieren und -Sets aufmerksam.

DSC_8953

Geschenke, Geschenke, Geschenke … Da leuchten die Augen kleiner Schleich-Fans!

Mein Zuckermädchen liebt Schleicht Tiere, ganz speziell die Pferde bzw. alles, was mit Pferden zusammenhängt. Da sie sehr gerne mit ihren Schleich Figuren spielt und diese auch begeistert sammelt, wird ihr heuriger Adventskalender mit Kleinigkeiten für ihre Schleich Pferde gefüllt sein.
DSC_8977Ich bin zwar generell gegen diese riesigen, überteuerten Adventskalender (weil ich finde, dass es in den Wochen vor Weihnachten wirklich nicht jeden Tag ein kleines Geschenk geben muss), aber andererseits sind meine zwei keine großen Schoko-Fans und so macht ein selbst befüllter Kalender mehr Sinn. DSC_8966

DSC_8956

Was ich generell an Schleich Figuren mag, sind u.a. folgende Punkte:

  • Unschlagbare Optik: Liebevolle und realistische Figuren bzw. Tiere im Miniaturformat
  • Alle Figuren sind robust, langlebig ökologisch einwandfrei und kindgerecht
  • Sie fördern die Kreativität der Kinder und regen die Fantasie an
  • Ideal für unterwegs, auf Urlaub oder zB auch im Wartezimmer

Tipp: Von 1.12. – 15.12.2017 gibt es im Lagerhaus Wals 20% auf alle Schleich Produkte!

Wenn Ihr also noch ein kleines Geschenk braucht oder sich Eure Kinder schon länger eines der gößeren Schleich Sets wünschen, ist jetzt wirklich der ideale Zeitpunkt, um zuzuschlagen.
DSC_3327-1500x996Aber sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt: Nur mit Schleich Tieren kommt Ihr bestimmt nicht aus dem Lagerhaus! 😉

 

Fotocredits: Isabel Müller

Beste Pflege für Kinderhaut

Pflege im Winter

Hautpflege im Winter

Hautärztin Dr. Holle-Robasch

Hautärztin Dr. Holle-Robasch

Trocken, rau und juckend-spröde – unsere Haut wird bei kalter Witterung sehr beansprucht. Speziell die Gesichtshaut unserer Kleinen leidet unter den derzeit widrigen Wetterverhältnissen. Babyhaut ist etwa bis zu fünf Mal dünner als die eines Erwachsenen und hat eine noch unterentwickelte Talg- und Schweißdrüsenproduktion. Daher neigt sie besonders rasch zu Austrocknung, Erfrierung, Rötung und unangenehmen Reizungen.

Die Wiener Hautärztin Dr. Sylvia Holle-Robatsch erläutert: “So manches rote Bäckchen bei Kindern ist nicht so sehr Ausdruck strotzender Gesundheit, sondern auf erweiterte Äderchen durch die extremen Temperaturunterschiede zwischen Drinnen und Draußen zurückzuführen. Diese blau-roten, durchschimmernden Äderchen im Gesicht nimmt man dann nicht selten bis ins Erwachsenenalter mit!“

Neues Produkt für Kids

Winterpflege mit einzigartiger Rezeptur

Winterpflege mit einzigartiger Rezeptur

Eine neue, optimierte Rezeptur wurde nun speziell für die besonderen Bedürfnisse von Kinderhaut entwickelt: Die Wind & Wettercreme des deutschen Kinderhaut-Spezialisten Paedi Protect AG schützt und pflegt nicht nur sicher bei kalte, Winterwetter, sondern ist auch die derzeit einzige Creme dieser Art mit nachgewiesenem Lichtschutzfaktor 15 auf dem Markt! Damit bietet sie zusätzlich gefährlichen UV-Strahlen, die auch im Winter präsent sind, die Stirn. Im Gegensatz zu vielen anderen Cremes ist die Wind & Wettercreme eine aufwändige Öl-in-Wasser-Rezeptur (W/O):
„Das enthaltene Wasser ist in hochwertige pflanzliche Öle eingebettet, was auch bei eisiger Kälte sicher vor Erfrierungen schützt“, erläutert der Dermatolge DDr. Gerald Rehor aus Vorarlberg, der federführend an der neuen Wind-und Wettercreme mitgearbeitet hat.

Aufgrund ihres Allround-Schutzes ist die Paediprotect Wind – und Wettercreme nicht nur eine sichere „zweite Haut“ für die besonders hohen Ansprüche von Babys und Kindern, sondern für jeden, der sich im Winter häufig im Freien aufhält oder sportelt. Was sensible Kinderhaut schützt, kann auch für reifere Haut nur eine Wohltat sein! Erhältlich ist die neue Wind & Wettercreme in Österreich bei DM, BIPA und Müller sowie online bei meindm.at und bei ppcreme.de – und bei uns, denn wir verlosen aktuell 5 Sets inklusive süßem Plüschpinguin (KLICK)! 😉

Tipps für Pflege & Gesundheit

Draußen zu spielen und zu toben tut Kindern zu jeder Jahreszeit gut – uns Eltern natürlich auch! Mit der richtigen Bekleidung und guter, den jeweiligen Bedürfnissen angepasster Hautpflege sollte dem Freizeitspaß auch bei eisigem Wind und kühlen Temperaturen nichts im Wege stehen. Wenn dann auch noch folgende Tipps beachtet werden, können die kalten Wintermonate kommen! 🙂

  • Pflegecremes dürfen und sollen jetzt reichhaltiger sein als im Sommer! Daher eher fetthaltige Pflegecremes mit weniger Feuchtigkeit, bzw. gute Wasser-in-Öl-Rezepturen verwenden.
  • Ein Augenmerk darauf legen, dass die in Pflegeproduketen verwendeten Öle rein pflanzlich sind (z.B. kein Paraffin) und keine Mikroplastikpartikel in der Rezeptur enthalten. Auch sollte aus Gründen der Umweltschonung und der Nachhaltigkeit kein Palmöl enthalten sein.
  • Nicht auf Nase, Ohren, Hals und sowie Hände vergessen und diese Körperstellen ebenfalls gut eincremen.
  • Gerade beim Skifahren bzw. generell am Berg unbedingt auch an die Lippen denken!
  • Tockene Heizungsluft und kalter Wind trocknet unsere Haut leider sehr aus. Deshalb alles vermeiden, was zusätzlich zu viel Feuchtigkeit entzieht: Nicht zu oft oder zu ausgiebig baden und Räume immer wieder kurz durchlüften bzw. nicht zu stark aufheizen.
  • Auf ein ausgewogenes Raumklima achten: Der Feuchtigkeitsgehalt der Luft sollte zwischen 40 und 60% liegen. Übrigens: Pflanzen geben Feuchtigkeit an die Umwelt ab und sind zudem natürliche Luftbefeuchter!
Mother And Children Building Snowman In Garden

Gut eingecremt machen Aufenthalte im Freien noch mehr Spaß!

 

 

 

 

Fotocredits: Dr. Sylvia Holle Robatsch, Packshot: Paediprotect, Thinkstock, Pexels.com