geschwister2

Geschwisterliebe

Wenn man ein Baby hat, kann man sich meist nicht vorstellen, noch irgendjemanden auch nur ansatzweise so zu lieben, wie dieses kleine, hilflose, wunderbare Wesen. Dass es doch möglich ist und sich diese nicht in Worte zu fassende Liebe einfach dupliziert, weiß ich spätestens seit der Geburt meines zweiten Babys … 🙂

Heute ist mein kleiner Panda schon unfassbare vier Jahre alt, seine kleine Schwester zwei. Sie sind ein eingeschworenes Team, lieben sich innig, sind unheimlich süße Spielkameraden, aber streiten natürlich auch, so wie es wahrscheinlich alle Geschwister tun! Was mich immer wieder rührt, ist wie liebevoll vor allem der kleine Panda mit seiner Schwester umgeht. Er hilft dem Zuckermädchen wo es nur geht, zeigt ihr, wie sie schwierige Dinge alleine machen kann, beschützt sie, verteidigt sie in der Sandkiste, malt im Kindergarten kleine Überraschungen für sie („In rosa, weil du das so magst, stimmt´s?!) und ist – zusammengefasst und ganz ehrlich- genau DER große Bruder, den sich jedes Mädchen wünschen würde. Ich darf das behaupten, ich bin ja selbst eins 😉

Was für mich besonders schön zu beobachten ist, ist dass die beiden jetzt immer mehr miteinander „anfangen“ können. Zu Beginn war das Zuckermädchen ja ein klitzekleines Baby, das vom kleinen (großen) Pandabruder zwar bespaßt wurde, aber eben nur eingeschränkt reagierte. Das sieht jetzt schon ganz anders aus! Egal ob beim gemeinsamen Malen, Lego bauen, Kochen, Sandspielen oder bei Spaziergängen – es gibt so viel, dass meine Zwei gemeinsam erleben, entdecken und bestaunen können. Sie sind wirklich aufeinander bedacht und wenngleich es klarerweise Tage gibt, an denen es keiner dem anderen Recht machen kann, so sind sie großteils sehr froh, dass es den bzw. die Andere/n gibt.
Was mich betrifft, so kann ich nur sagen: Natürlich sind Kinder mit geringem Altersabstand anstrengend, herausfordernd und man hat gerade anfangs oft das Gefühl, keinem so wirklich gerecht zu werden. Aber je älter die Kindern dann werden, umso schöner ist es doch, wenn sie altersmäßig nicht zu weit auseinander und so im Leben des anderen präsent sind. Ich selbst habe einen drei Jahre jüngeren Bruder, mit dem ich mich bis heute sehr gut verstehe und freue mich, dass meine Kinder nun ebenso aufwachsen wie ich: Mit einem wunderbaren Freund an ihrer Seite!

geschwister1

0 Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *