Gemüsepuffer

Schnell gemacht & superlecker: Gemüsepuffer

Schnelle, gesunde (Alltags)Rezepte kann man immer brauchen, oder? Genau aus diesem Grund teile ich heute das Rezept eines unserer neuen Lieblingsgerichte!  

Was koche ich heute? Tja, wenn es nach mir ginge, würde ich diese Frage ziemlich oft anders beantworten als meine Kinder … 😀 Wie vermutlich viele ihrer Freunde könnten sie sich vermutlich von Pizza, Nudeln und Kaiserschmarren (unser Rezept für blitzschnellen Kaiserschmarren findet Ihr übrigens hier – KLICK!) ernähren, aber das geht ja schlecht, natürlich wünsche ich mir auch gesunde, abwechslungsreiche Gerichte.
So habe ich kürzlich ein neues Rezept ausprobiert und was soll ich sagen? Diese knusprigen Gemüsepuffer haben es sofort auf unsere Favoritenliste geschafft und ich dachte, das Rezept wäre vielleicht auch was für Euch? 😉

Knusprige Gemüsepuffer mit cremigem Dip

Rezept abgewandelt von hier, Zutaten für 8-10 Puffer:

  • 2 große Kartoffeln (schmeckt bestimmt auch mit Süßkartoffeln)
  • 1 große Karotte
  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Schafskäse (125g)
  • 1 großes Ei (oder 2 kleine Eier)
  • ca. 3 EL glattes Mehl
  • Zum Würzen: Kräutersalz, Pfeffer
  • Zum Rausbraten: Sonnenblumen- oder Rapsöl

Zutaten für den Dip:

  • 250g Topfen (Quark)
  • ein paar EL Joghurt
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl (frisch oder TK, wir haben Schnittlauch genommen)

Zubereitung:

  1. Kartoffeln und Karotte schälen und beide Gemüsesorten in eine Schüssel reiben, genauso die Zucchini (hab ich nur gewaschen, nicht geschält).
  2. Die Zwiebel ebenfalls schälen, fein würfeln und untermischen.
  3. Jetzt den Feta dazubröseln.
  4. Nun kommen Ei, Mehl und Gewürze dazu – einfach alles miteinander vermengen! Sieht dann so aus:

    51018157_343833546460757_8823158407163805696_n

    Gemüsepuffer-Masse

  5. Während die Masse ein wenig zieht, Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
  6. Die Masse mit den Händen zu Puffern in gewünschter Größe formen und knusprig ausbraten. Tipp: Die Masse unbedingt ein bisschen „ausdrücken“, so lassen sich richtig schöne Patties formen!

    50878302_370467350469668_3251935716527046656_n

    Na, jemand Lust auf Gemüsepuffer?!

  7. Fertig gebackene Gemüsepuffer auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen und dann mit Dip genießen. Perfekt dazu schmeckt knackiger Salat oder auch Reis.
  8. Für den Dip einfach alle Zutaten vermischen – fertig! 😀

Und jetzt: Ab in die Küche und gutes Gelingen!

Gemüsepuffer

Knusprige Gemüsepuffer – unser neuer Gemüseliebling!

Wie ich oben verlinkt habe, hab ich das Rezept auf dem YouTube Kanal von YUMTAMTAM entdeckt und ein bisschen abgewandelt. Das „Originalrezept“ könnt Ihr Euch aber natürlich gerne ansehen – war übrigens eine 5€ Challenge, was heißt: Die Gemüsepuffer sind nicht nur gesund und äußerst lecker, sondern auch preiswert …

 

 

FOTOS: Privat

 

 

 

4 Antworten
  1. Marli says:

    Werde ich auf jeden Fall nachmachen. Meine Puffer waren bisher immer zu flüssig, irgendwie habe ich nie diese krossen, knusprigen Puffer hinbekommen. Das mit Mehl und Käse ist auf jeden Fall eine gute Idee, dann bindet es vermutlich mehr. Danke!

    Antworten
  2. Gabi says:

    Yummy, das probiere ich kommende Woche auch aus. Schafskäse mag zwar bei uns niemand, aber Mozzarella sollte auch klappen denk ich. Jedenfalls eine gute Idee, ich hab immer nur Kartoffelpuffer gemacht und die dann mit Apfelmus serviert – kennst du das? Gruß, Gabi

    Antworten
    • Isabel Müller
      Isabel Müller says:

      Hallo Gabi!
      Ja, habe ich schön öfters gehört, dass Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Kompott serviert werden – wir allerdings haben es noch nie probiert, irgendwie gehört da für uns immer ein Dip dazu! 😉

      Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *