affenberg2

Familienabenteuer am Affenberg

Kommt mit! Wir machen einen Besuch bei den Japanmakaken am Affenberg in Kärnten.

Spaß am Affenberg

Spaß am Affenberg

Lust auf einen kleinen Ausflug im Herbst? Wir haben uns in der Ferienregion Kärnten umgesehen. Und haben für Euch den Affenberg mit seinen 158 Japanmakaken (auch bekannt als Schneeaffen) für Euch besucht!

Der Affenberg ist bequem mit dem Auto oder zu Fuß zu erreichen. Vom Ossiacher See aus kann man die Anreise auch mit einer Schifffahrt verbinden. Am Affenberg stellen wir sofort fest: Hier dreht sich alles um die Japanmakaken.

 

Wir werden bei der Führung durch das Gehege von einem kundigen Guide begleitet. Anders als in anderen Zoos werden die Tiere hier nicht in Käfigen gehalten, sondern können sich frei bewegen. Und so erwarten uns die ersten Vertreter ihrer Spezies bereits nach dem Betreten des Areals.

Semi-freie Tierhaltung am Affenberg

Die Affen leben das ganze Jahr – also auch im Winter – im Freien in einer so gegannten semi-freien Tierhaltung. So ist es möglich die Affen aus nächster Nähe beim Herumtollen, manchmal aber auch Streiten, zu beobachten. Besonders die Babyäffchen haben es uns angetan. Sie sind ausgesprochen niedlich und werden von ihrer Mutter herum getragen.

Heuer erfreut sich der Zoo über 8 putzige Babies. Eines hört auf den klingenden Namen Einstein. Dieser Name wurde ihm gegeben, weil seine Mutter und Großmutter besonders flink bei den Geschicklichkeitsspielen sind.

Besuch bei den drolligen Äffchen

Familienprogramm: Besuch bei den drolligen Äffchen

Jedes Jahr bekommen die Affen neue Geschicklichkeitsspiele, bei denen sie durch ziehen, drehen oder schieben an Futter gelangen können. Interessanterweise sind hier die Weibchen wesentlich geschickter als ihre männlichen Artgenossen. Darüber hinaus stehen den Affen zwei Teiche zur Verfügung. Dort tauchen sie nach Futter oder kühlen sich an heißen Sommertagen einfach ab.

Affen beobachten

Durch die Zusammenarbeit mit der Universität Wien und Graz ist übrigens auch ein wissenschaftlicher Hintergrund gegeben. Sensationell finden wir aber vor allem die Möglichkeit die Affen aus nächster Nähe zu beobachten.

Und wer Lust auf noch mehr tierische Erlebnisse hat, der besucht im Anschluss die nahegelegene Adlerarena. Wir kommen auf alle Fälle bald wieder!

Tipp: Besitzer der Kärnten Card haben am Affenberg täglich 1x freien Eintritt (inklusive Führung)

 


Abenteuer Affenberg

  • Öffnungszeiten: von 1. April bis 1. November 2017.
  • Standard-Führungen täglich von 9.30 – 17.30 Uhr.
  • Der Eintritt in den Affenpark ist nur mit Führung möglich. Eine Führung dauert ca. 45 Minuten
  • Schlossbergweg 18, 9523 Landskron, Österreich, Tel. 04242/430375
  • Infos unter www.affenberg.com

 

 

Foto: © Pixabay, Thomas Uttner

0 Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Willst Du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *