Endlich durchschlafen

Ein Online-Kurs soll Eltern ermöglichen, ihre Babys zum Durchschlafen zu bewegen. Aber wie?

Schlaflose Nächte sind die reinste Folter, das kennt Ihr vielleicht aus eigener Erfahrung. Dann sind die Online-Kurse zum Durchschlafen das Richtige für Euch. Selbst Eltern von drei Kindern, haben Viktoria und Gregor Schütze ihr eigenes Modell zum Durchschlafen entwickelt. 

Denn: Ihre kleine, damals 9 Monate alte Tochter war nachts aktiv, während die Eltern immer müder wurden. Da beschlossen die geplagten Eltern, der Sache mit dem Durchschlafen auf den Grund zu gehen.

Wie lernt ein Baby durchschlafen? Das vermittelt der Online-Kurs des Ehepaars Schütze.

Wie lernt ein Baby durchschlafen? Das vermittelt der Online-Kurs des Ehepaars Schütze.

Das Ehepaar Schütze: “Die vorhandene Literatur lieferte uns keinen vernünftigen Ansatz – entweder waren die Lösungskonzepte zu radikal und einfach „Schreien lassen“ kam für uns nicht in Frage. Alles andere war zu schwammig und unklar.” Daher entwickelten die Eltern ihr eigenes Modell und freuten sich bald, dass es von Erfolg gekrönt war: “Die Nächte wurden ruhig, die Tage noch schöner und somit das ganze Familienleben entspannter.”

Wie sieht die Methode zum Durchschlafen nun aus? Das Konzept fußt auf einfachen Grundsätzen wie beispielsweise

  • einem klarem Tagesablauf und
  • eigens entwickelten, sanften Beruhigungstechniken.
  • Eine einzigartige Schlaf-Melodie gibt dem Kind zusätzlich die Sicherheit, die es braucht.

Freunde und Bekannte wurden auf das Modell der Schützes aufmerksam – sodass diese mit der Vermittlung des eigenen Durchschlaf-Konzeptes im Rahmen von Workshops und Vorträgen begannen. Mittlerweile ist der Weg zum guten Baby-Schlaf auch online zu beschreiten: Viktoria und Gregor Schütze haben den ersten Online-Kurs zum Durchschlafen entwickelt und produziert, sodass Mamas und Papas bequem von zu Hause aus lernen, wie sie ihr Baby oder Kleinkind beim Schlafen in der Nacht unterstützen können.

 

Fotos: pixabay.com,  www.endlich-durchschlafen.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.